Barcelona – 3 Romantipps anlässlich des Gartner Symposium 2018

by Annecilla Sampt

Confare Geschäftsführer Michael Ghezzo besucht das Gartner Symposium in Barcelona und berichtet von seinen persönlichen Eindrücken und Erlebnissen für uns im Blog – Mehr finden Sie hier!

Weil ich Barcelona so mag, habe ich einige Romane ins Herz geschlossen, die ein historisches Verständnis dieser besonderen Stadt möglich machen. Anlässlich meines Besuches des Gartner Symposium 2018 darf ich diese Buchtipps mit Euch teilen.

Vorneweg – ich bin kein Dan Brown Fan, aber sein jüngstes  Buch, Origin, befasst sich mit dem Thema Künstliche Intelligenz und nutzt Barcelona als Kulisse, was perfekt zum Gartner Symposium passt. Also sei dieser Roman nicht unerwähnt und er ist auch zumindest um einiges besser als der Vorgänger, Inferno. Rom, Paris, Florenz, Venedig, nun Barcelona, auch wenn ich Stil und Erzählkunst des Autors nicht schätze, zähle ich zu seinen treuen Lesern. Immerhin wählt er regelmäßig Städte aus, die ich liebe. Ich frage mich: Was kommt als nächstes???

Aber hier meine Top 3 historischen Barcelona Romane:

  1. Der Schatten des Windes von Carlos Ruiz Zafon

Barcelona ist in den Romanen Zafons nicht nur Kulisse, sondern schon beinahe ein Akteur. Es ist nebelverhangen, unheilschwanger und abenteuerlich. Der Friedhof der vergessenen Bücher wird vorgestellt und eine Stadt, die von den Ereignissen des Bürgerkrieges immer noch tiefe Narben hat. Es geht um Phantome, Familiengeheimnisse und das Erwachsenwerden. Der Autor verweigert sich übrigens einer Verfilmung, was für ihn spricht. Manche Geschichten gehören halt den Büchern.

  1. Der Untergang Barcelonas von Albert Sánchez Piñol

Ein zutiefst katalanischer Roman, der den spanischen Erbfolgekrieg bis zur Eroberung der Hauptstadt Kataloniens durch ein französisches Heer am 11. September 1714 aus der Sicht eines begnadeten Festungs- und Belagerungs-Ingenieurs in Form eines klassischen Schelmenromans beschreibt. Der Antiheld erlebt die Ruchlosigkeit der kastilischen und europäischen Fürsten und Könige, sowie die politische Unfähigkeit der barcelonesischen Obrigkeit, die durch Standesdünkel und Feigheit ihren Teil dazu beitragen, dass Barcelona fällt. Über eine Verfilmung ist mir nichts bekannt.

  1. Die Kathedrale des Meeres von Ildefonso Falcones

Barcelona im 14. Jahrhundert – Gesellschaft, Kirche, Handel und Rechtssystem werden dargestellt. Judenhass, Inquisition und Königtum sind genauso Thema, wie Kriege, das Feudalwesen und barcelonesisches Ehrgefühl. Gezeigt anhand persönlicher Schicksale und vor dem Hintergrund des Baues einer Kathedrale werden gesellschaftliche Entwicklungen dargestellt, vergleichbar mit Ken Folletts Säulen der Erde. Allerdings liegt mir der Stil von Falcones mehr, obwohl auch er einen leicht verdaulichen, etwas konventionellen Schreibstil pflegt. Es gibt eine Serie auf Netflix, die ich nicht kenne, die aber verstörend brutal sein soll. Außerdem eine Romanfortsetzung.

Das hat alles wenig mit dem Gartner Symposium zu tun, aber warum nicht sich auch von der Stadt inspirieren lassen.

Einen herzlichen Gruß
Michael

Barcelona 1
Barcelona
Barcelona 3
Barcelona 4

Autor:  Michael Ghezzo

Michael Ghezzo, Confare

Für Sie ausgewählt

Leave a Comment

CIO News

Mit den Confare CIONews, Facts & Trends rund um IT, Innovation, Digitalisierung, Tech, Leadership und Kulturwandel bleiben Sie up2date.