Gartner Symposium 2018: Tag 4 – Haben Sie die disruptiven Trends auf dem Radar?

by Annecilla Sampt

Confare Geschäftsführer Michael Ghezzo besucht das Gartner Symposium in Barcelona und berichtet von seinen persönlichen Eindrücken und Erlebnissen für uns im Blog – Mehr finden Sie hier!

Gartner Symposium 2018 Tag 4: Haben Sie die disruptiven Trends auf dem Radar?

Dem intensiven Netzwerken ist es anzulasten, dass ich immer erst spät abends zum Schreiben dieses Blogs komme. Das bleibt nicht ohne Folgen. Der werte Leser muss mir daher verzeihen, dass ich mit 10 Minuten Verspätung heute Morgen zur Session „Ask the Analyst“ zum Thema „Muss man sich als CIO überhaupt noch mit Social Media befassen“ erscheine, nicht mehr eingelassen werde und somit auch die Antwort schuldig bleiben muss. Wenn Sie mich fragen, lautet die Antwort auf jeden Fall: JA. Gerne können wir das bei Gelegenheit auch persönlich diskutieren.

Ich nutze die Chance und höre mir halt ein Thema an, das mir persönlich am Herzen liegt: „Amplify your Persuasion Superpowers“ klingt schon mal nach … be the influence! Sie wissen schon, das ist das Motto unserer CIO Events in Wien, Zürich und Frankfurt für 2019. Dafür lasse ich sogar die “10 wichtigsten Technologietrends 2019“ aus. Wer diese gerne wissen möchte, liest am besten hier nach: https://www.computerwoche.de/a/zehn-disruptive-technologietrends-fuer-2019,3546038

CIO Summit 2019 - Talente bewegen

Elevator PitchSehr passend zum Thema tritt der Gartner Analyst Leigh McMullen in Hemdsärmeln und mit Sneakers auf, was uns deutlich zu verstehen gibt, dass er ein innovativer Denker ist. Er teilt die Welt in Menschen, die für Tell, Ask, Explain und Inspire Kommunikation empfänglich sind und gibt Tipps für den Umgang mit den unterschiedlichen Zielgruppen. Er empfiehlt, sich an den Visionären des Digitalen Zeitalters ein Beispiel zu nehmen und sich ihren Kommunikationsstil zu eigen zu machen.

Wie redet nun ein wahrer Visionär:

  1. Er redet nicht über die Zukunft, sondern über das Hier und Jetzt und was jetzt passiert, um die Zukunft zu gestalten.
  2. Er verkompliziert die Aussagen nicht und spricht nicht in Abkürzungen und Fremdworten, denen keiner folgen kann. Er hält die Botschaft einfach und nachvollziehbar.
  3. Er beruft sich auf Erfahrungen, um die Visionen empfindbar zu machen.

Außerdem wird die Methode des Elevator Pitch erläutert. Aber das führt jetzt zu weit. ?Insgesamt muss ich bei den kommunikationsorientierten Vorträgen immer ein wenig relativieren, an wen sich die Sprecher richten. Für jemanden, der sich intensiv mit Kommunikation on- und offline befasst, sind die Themen durchwegs oberflächlich. Andererseits für jemanden, der tief mit Technik und Prozessen befasst ist, sind sicher wichtige Anstöße dabei.

Jedenfalls ist es gut, wenn man Geschichten erzählen kann. Nicht umsonst ist das Abschluss Highlight des Tages – ein Interview mit Ed Catmull, Mitbegründer von Pixar und Präsident bei Walt Disney Animations, der wohl eine Menge Erfahrung dabei vorzuweisen hat, Jung und Alt mit Geschichten zu begeistern. Aber ich greife vor.

Disruptive TrendsNach der unterhaltsamen, aber nicht gerade tiefgehenden Session treffe ich wieder zahlreiche Freunde und Bekannte und diskutiere die erlebten Themen. Dabei erfahre ich, dass viele Menschen diesen Blog wirklich lesen – Sie zum Beispiel! Aber auch die Geschäftsführung der Porsche Informatik. Das freut natürlich. Gemeinsam begibt man sich zu einem spannenden Highlight Vortrag des Tages – 7 disruptive Entwicklungen, die Sie nicht kommen sehen. Launig vorgebracht von Haudegen Daryl Plummer:

 

 

Quantum Computing

Wird bis 2030 insbesondere die Pharmazie und Medizin verändern, aber auch Risiken in Bezug auf Verschlüsselung bringen. Dem CIO empfiehlt Plummer nicht dem Hype zu erliegen, das Thema im Auge zu behalten und Ressourcen im Bereich Data Science aufzubauen.

Realtime Language Translation

Wird die Zusammenarbeit über Landesgrenzen verändern. Man muss dabei nur kritisch hinterfragen, inwieweit sprachliche Vorurteile oder Unschärfen zu Missverständnissen führen können.

Nanotechnologie

Verändert Alles. Für den CIO sind neue Möglichkeiten im Bereich IoT zu erwarten, aber auch Security Bedrohungen durch Mini-Sensorik.

Schwarm Intelligenz

Umfasst nicht nur menschliche Peers, sondern im Zeitalter von IoT und AI auch elektronische Kapazitäten, die gemeinsam bessere Entscheidungen treffen können, ohne das dafür eine extrem komplexe Abstimmung nötig wäre.

Human Machine Interfaces

Die Gedankensteuerung wird machbar. Maschinell verstärkt können zum Beispiel Sprachbehinderte wieder an Kommunikation teilnehmen. Aus Behinderungen werden Superkräfte, wenn Maschinen unmittelbar Gedanken verstehen und in Handlungen ummünzen können.

Software Marktplätze

Ersetzen bestehende Disriputions- und Provisionierungskonzepte bei Software.

Ablösung des Smartphones als wichtigstes Device

Es könnte sein, dass das Smartphone als wichtigstes Device im Alltag abgelöst wird. Endgeräte, die unabhängig von Telekomprovidern funktionieren, neue Wege auf Daten zuzugreifen und das Internet of Everything können unserem aktuellen Liebkind früher oder später zur Bedrohung werden.

Ein spannender Vortrag, aber jetzt mal ab in die Messe. Die ITXpo ist aufgrund der Vielfalt an Produkten und der Präsenz exotischer neuer Anbieter interessant.

Vor dem Abschlusshighlight höre ich mir noch einen Vortrag zur Schatten-IT an. Wenn Business immer mehr IT ist und IT immer mehr das eigentliche Business ist, dann verstehe ich das Problem nicht. Der Vortragende empfiehlt, Schatten-IT und Business-Led IT zu unterscheiden und sich durch besseren Service und Beratung von den Angeboten des IT-Marktes zu differenzieren.

Jetzt folgt das erwähnte Interview mit Ed Catmull, Mitbegründer von Pixar und Präsident bei Walt Disney Animations. Disruption nicht als Bedrohung zu betrachten, sondern eine Chance daraus machen, aus Fehlern lernen und sich nicht vor dem Scheitern fürchten, lauten die Empfehlungen. Gut, dass wir Fehlerkultur für 2019 auf der Agenda haben. Dazu gibt es Ausschnitte und Zitate aus den Pixar Hits.

Itxpo 2Itxpo

Den geplanten Spaziergang durch mein geschätztes Barcelona muss ich leider streichen, denn es geht schon wieder zum nächsten Networking Abend. Mit Tapas und Steak werden Kontakte zu deutschen IT-Leitern geknüpft und vertieft.

SteakNetworking

Morgen folgen abschließende Gedanken und Beobachtungen.

Ich sende herzliche Grüße aus Barcelona und beende ausnahmsweise vor 1 Uhr morgens, wenn auch nicht lange vorher, das Blogschreiben.
Michael Ghezzo

Für Sie ausgewählt

Leave a Comment

CIO News

Mit den Confare CIONews, Facts & Trends rund um IT, Innovation, Digitalisierung, Tech, Leadership und Kulturwandel bleiben Sie up2date.