Agile Methoden verändern T-Systems im digitalen Zeitalter

by Annecilla Sampt

Dieser Beitrag ist Teil einer Social Media Kooperation

In einer Zeit der zunehmenden Vernetzung ist der sichere Umgang mit Daten entscheidend, um vorne mit dabei zu sein. Vermehrte Cyberangriffe machen die Integration von IT-Security zum unverzichtbaren Bestandteil eines jeden Unternehmens. Peter Lenz, CIO AWARD Preisträger 2014 und nunmehriger Managing Director von T-Systems Austria, erzählt uns im Talk, wie man sich vor aktuellen und zukünftigen Bedrohungen schützen kann und welche Rolle Agilität dabei spielt.

Cybersecurity und Agile Management bei T-Systems

In Zeiten täglicher Cyber-Angriffe ist eine moderne IT-Security das A und O jeder vernetzten Organisation! Bei der Vielzahl an Lösungen ist es manchmal schwer, einen kühlen Kopf zu bewahren – Kernkompetenzen rund um zentrale Wertschöpfungsprozesse müssen identifiziert und entsprechend abgesichert werden.

Die 3 Säulen für Sicherheit im digitalen BusinessMeme T-Sytems - Digitale Kundenbedürfnisse und Effizienz der eigenen Prozesse

Prevention

Die Vorsorge ist in den meisten Unternehmen am besten ausgeprägt. Firewalls, Antivirus-Lösungen aber auch neuere Techniken wie Web-Application-Firewalls oder Advanced –Endpoint-Protection-Suites bis hin zu speziellen Schutz Systemen auf DDoS-Basis sind hier die wichtigen Helfer, wenn es um Prävention geht.

Detection

Hier gibt es unterschiedliche Lösungen bis hin zu ganzheitlichen Managed-Security Services, welche eine gute Transparenz über Risiken und Schwachstellen bieten. Als zentrale Komponente zur Sammlung und Auswertung sicherheitsrelevanter Daten bieten wir von T-Systems Security-Information- und Event-Management Systeme (SIEM) an. Sicherheitsvorfälle werden dadurch erkannt, sodass eine schnelle Reaktion möglich ist.

Response

Bei IT-Security sind oft wenige Minuten entscheidend. Gerade bei großflächigen Angriffen (z.B. Heartbleed oder WannaCry) muss schnell gehandelt werden, um den Datenverlust so gering wie möglich zu halten.

Bedarfsgerechte detektive und reaktive Maßnahmen, sowie eine kontinuierliche Anpassung bestehender Security-Konzepte ist ein absolutes Muss.

Darauf haben wir auch bei T-Systems reagiert und unser Security-Kompetenz Center massiv auf- und ausgebaut. Mit mittlerweile mehr als 30 Security-Experten bieten wir neue Services zur geeigneten Reaktion bei einem Vorfall (Incident Response) an. Das bedeutet auch die permanente Verfügbarkeit eines Sicherheits-Experten. Dieser hilft, das Ereignis schnellstmöglich einzugrenzen, aufzuklären und letztendlich beheben zu können – und so mögliche massivere Folgeschäden zu vermeiden.

Wettbewerbsdruck und Kundenwünsche verändern das Unternehmen

Um wettbewerbsfähig zu bleiben müssen wir nicht nur unsere Kunden und deren digitalen Bedürfnisse befriedigen, sondern auch unsere eigene Prozessleistung maximieren.

Mehr Flexibilität und Effizienz durch agiles Management

Zeit ist einer der wesentlichen Herausforderungen der Digitalisierung – in immer kürzeren Zyklen müssen Produkte entwickelt und produziert werden. Starre Strukturen, Prozesse und Hierarchien können hier Steine in den Weg legen. Agile Ansätze sind die Lösung – denn flexibel aufgestellte Unternehmen sind fast dreimal so erfolgreich wie ihre „starren Wettbewerber“.

Erfolgsfaktoren agiler Unternehmen – Tipps:

  • Teamspirit: Binden Sie Ihre Kunden in strategische Entwicklungen ein und arbeiten Sie gemeinsam an Projekten
  • Rethink your leadership: Ein anderes Verständnis von Führung bewirkt manchmal Wunder
  • Diversity: Fördern Sie ganz gezielt Vielfalt und unterschiedliches Mindset bei Ihren MitarbeiterInnen
  • Mentoring: Coachen Sie Ihre Teams, statt Anordnungen von oben zu erteilen

Agile Methoden, die Antwort auf den Wandel durch die Digitalisierung?

Während beim klassischen Projektmanagement das Ziel schon beim Start fest verankert wird und alle Maßnahmen und Lösungen lediglich geschätzt werden können, stehen bei agilen Projekten zwar Kosten und Zeitplan fest, das Ziel kann sich aber unter Umständen ändern. Agile Projekte sind schlank – so können auch zu einem späteren Zeitpunkt Kundenwünsche und Marktveränderungen  mit einbezogen werden.

In Zeiten des Umbruchs erwarten Kunden, speziell auch von IT-Dienstleistern, dass diese agil sind, statt starren Mustern zu folgen.

Agile Prinzipien in der Führung

Als Voraussetzung für agiles Projektmanagement müssen auch agile Prinzipien in der Führung verankert werden. In agilen Teams spielen Hierarchien keine Rolle –eine eng abgestimmte, offene und gleichzeitig eigenverantwortliche Zusammenarbeit ist hier entscheidend. Nur dann profitieren auch Mitarbeiter von agilen Ansätzen. Ein kontinuierlicher Verbesserungsprozess kann ausgesprochen motivierend sein und zu mehr Leistung anspornen. Und genau das braucht es, um ein Projekt erfolgreich zu machen.

Wir bei T-Systems leben diese Agilität – und Tag für Tag werden wir besser.

Sharing is caring!

0 comment

Für Sie ausgewählt

Leave a Comment