Gartner Symposium Tag 2 – Am Gipfel des Digital Hypes

by Annecilla Sampt

Bei Tag 2 des Gartner Symposiums 2017 in Barcelona wurden unter anderem die wichtigsten Technologiethemen für das Jahr 2018 vorgestellt.

Unser Geschäftsführer Michael Ghezzo ist vor Ort auf Europas größtem CIO Kongress. Dort hat er viele alte Bekannte, CIO AWARD Preisträger und neue spannende Menschen getroffen – den ein oder anderen dürfen wir schon bald auch in Wien auf Österreichs größtem IT-Management Treffen begrüßen. In unserem Blog verrät er uns die wichtigsten Trends und Themen für das kommende Jahr.

„BeCIO“ hat heute eine neue Bedeutung. Der CIO wird vom Delivery Executive zu einem Business Executive. “Im Mittelpunkt dabei muss der Mensch stehen“ – Kunden, Mitarbeiter, Anwender und es sind vor allem „ecosystems“, die dabei entstehen und die gemanaged werden müssen. Die Kernaussagen der Präsentationen des zweiten Tages des Gartner Symposiums in Barcelona lassen sich sehr gut mit den jeweiligen Mottos der Confare CIO SUMMITs seit 2016 zusammenfassen. Naja, es ist ja nichts schlechtes, wenn einem Gartner recht gibt. ?

Auch unsere Blog Aktivitäten rund um Frauen in der IT scheinen in die richtige Richtung zu zielen. Klare Aussage der Gartner Analysten – Teams in denen Diversity gelebt wird, sind erfolgreicher und profitabler.

Die Opening Keynote des Montags ist üblicherweise ein Schlüsselmoment des Gartner Symposiums. Hier geben hochrangigste Gartner Experten die Slogans und wichtigsten Themen des Jahres bekannt. Es ist der Moment, an dem Schlagworte wie bimodale IT, der Nexus of forces oder die Digitale Plattform propagiert wurden. Dementsprechend groß ist der Andrang.

In einer Multimedia begleiteten, sensationellen Show wurde diesmal überraschend differenziert gleich eine ganze Reihe an Kernbotschaften vermittelt, obwohl auf den ersten Blick der knackige Aufhänger der letzten Jahre ausblieb. Dabei wurden unterschiedliche CIO Typen berücksichtigt, denen jeweils unterschiedliche Handlungsempfehlungen gewidmet wurden. So gibt es den IT Partner, den Digital Builder und den Digital Pioneer. Jede dieser Rollen hat ihren besonderen Wert.

Ganz sicher ist, dass er CIO die Aufgaben nicht alleine bewältigen wird. Es entstehen Ecosystems im Unternehmen, rund um das Unternehmen und innerhalb der Software, durch APIs vernetzte Systeme. Wie heißt es bei uns so schön: ecosystems.create.future.

Peter Sondergaard eröffnet die Keynote mit der klaren Aussage, Digitalisierung ist hier und wir entscheiden, ob wir uns wehren und bremsen, oder einen Achterbahnritt mit Spaß daraus machen. Nach dem berühmten Gartner Hypecycle, der für so manchen wohl die wichtigste Erfindung des Analystenhauses darstellt, sind wir gerade am Gipfel des Digitalisierungshypes – was folgen muss: Ernüchterung! Es dauert länger und ist aufwendiger, als man sich anfangs gedacht hat: Digital is not a project!

„Talent and culture“ werden zur Schlüsselherausforderung. Jobs werden verschwinden, mehr werden entstehen. Aber haben wir die richtigen Skillsets in den Unternehmen? Oder überhaupt auf dem Arbeitsmarkt? Die ganze Präsentation gibt es hier zum Nachsehen.

In einer weiteren Präsentation wurde das Thema IT-Strategie aufgegriffen. Die IT-Strategie 2.0 ist in Wirklichkeit Business Strategie. Nur Kosten und Performance im Griff zu haben ist dafür nicht genug. Technologie wird zum Schlüsselfaktor für ein Unternehmen. Sie hat direkte Auswirkungen auf den Profit eines Unternehmens und auf das Verhältnis zum Kunden.

Mit Spannung wird auch erwartet, was Gartner wohl als die wichtigsten Technologiethemen des kommenden Jahres vorstellen wird. Die Top 10 wurde von David W. Cearley in 3 Kategorien unterteilt vorgestellt:

Intelligent:

  • AI Foundation
  • Intelligent Apps and Analytics
  • Intelligent things

Digital:

  • Digital Twin
  • Cloud to the Edge
  • Conversational Plattforms
  • Immersive Experience

Mesh:

  • Blockchain
  • Event Driven Model
  • Continuous Adaptive Risk and Trust

So richtige Überraschungen tauchen bei dieser Präsentation nicht auf. Erleichtert stelle ich fest, dass die Fixstarter AI, Blockchain und ein neuer Zugang zu IT-Security nicht fehlen.

Die ITxpo hat inzwischen eröffnet. Es gilt einige spannende Hersteller und Lösungsanbieter kennen zu lernen. Vielleicht ist für sie ja auch das CIO SUMMIT in Wien eine relevante Plattform um in Österreich bekannt zu werden.

Der Rest ist Networking. Man trifft viele gute Bekannte, aktuelle und künftige CIO AWARD Preisträger und lernt spannende neue Menschen kennen. So freue ich mich morgen auf meinen Termin mit OTTO CIO Michael Müller-Wünsch, der auf dem CIO SUMMIT in Wien am 11./12. April 2018 die Keynote halten wird. Ein Highlight dabei, die #TSBeachBar, ein kleiner Geheimtipp im Rahmen des Symposiums. Den besten Kaffee gibt es meiner Erfahrung nach bei Toshiba.

Ob es morgen wieder eine Zusammenfassung geben wird, steht in den Sternen. Schließlich steht als Networking-Highlight, die Country Reception DACH, auf dem Programm. Österreicher, Schweizer und Deutsche CIOs – das könnte für mich ein langer Abend werden.

Grüß Euch aus Barcelona,

Michael

Das 11. Confare CIO SUMMIT ist mit mehr als 500 Besuchern Österreichs grösster IT-Treffpunkt 2018 – Zahlreiche hochkarätige Vortragende, IT-Manager und Partner aus dem DACH Bereich haben sich bereits angemeldet – sichern Sie rechtzeitig Ihre Teilnahme – www.ciosummit.at

Für Sie ausgewählt

Leave a Comment

CIO News

Mit den Confare CIONews, Facts & Trends rund um IT, Innovation, Digitalisierung, Tech, Leadership und Kulturwandel bleiben Sie up2date.