Anna Berger, TTTech: Keine Angst vor Technik: Frauen und junge Menschen für Karriere in der IT begeistern

by Agnes Hartl

2021 hat es gestartet: Das erste Confare Female IT-Mentoring hat erfolgreiche Frauen in CIO-Position mit weiblichen High Potentials zusammengebracht. Die hohe Resonanz, die diese Initiative in der Branche ausgelöst hat, zeigt: Die IT braucht AUCH Weiblichkeit. 

Anna Berger ist als Team Leader Project Management IT & Operations bei TTTech in einer technischen Aufgabe in einer hochtechnischen Branche tätig. Unser Alltag ist voller Technologie, es ist ein wichtiges Ziel, junge Menschen und insbesondere Frauen für eine Karriere in der IT zu begeistern und ihnen die Angst vor technischen Themen zu nehmen.

Weiter geht es mit prominenter Sichtbarkeit und wertvollem Austausch für weibliche IT-Karriere beim 15. Confare #CIOSUMMIT Wien, Österreichs größtem IT-Management-Forum mit mehr als 600 IT-Profis, knapp 100 Vortragenden und mehr als 60 spannenden und innovativen AnbieterInnen aus der IT-Branche. Anmelden kann man sich für das Jubiläums-CIOSUMMIT hier.

Holen Sie mit uns erfolgreiche Frauen in der IT vor den Vorhang. Zum Beispiel durch eine Nominierung für den Confare Swiss #CIOAWARD oder die Confare #ImpactChallenge.

 

Welche Bedeutung hat denn gender diversity für ein Unternehmen? Welche Vorteile bringt ein ausgewogeneres Geschlechterverhältnis?

Gender Diversity, oder Diversität von Mitarbeiter: innen im Allgemeinen, kann für Unternehmen nur von Vorteil sein.

Umso diverser die Mitarbeiter: innen sind, desto mehr verschiedene Ideen, Inhalte und Perspektiven werden in ein Unternehmen getragen. Diese Vielseitigkeit findet schlussendlich auch in einer Vielzahl von Lösungsansätzen ihren Ausdruck.     

Abgesehen davon, fördert Diversität gegenseitiges Verständnis und Toleranz für andere Lebensrealitäten – Werte, die in der Zusammenarbeit mit Kolleg:innen hohe Relevanz haben.

Die IT-Branche ist immer noch männlich dominiert. Ist es hier besonders schwer, als Frau Karriere zu machen?

Jein.

Ich erlebe, dass Frauen im Kollegium willkommen sind und die dadurch veränderte Dynamik als positiv und auflockernd empfunden wird.

Ist es dennoch oft schwierig sich gegenüber fast ausschließlich männlichen Kollegen durchzusetzen? Ja, eindeutig.

Welche Bedeutung haben Role Models und Vorbilder?

Ich bin der Meinung, dass Vorbilder sehr wichtig sind. Sie dienen als Orientierungspunkt für eigene Ziele. Vorbilder müssen allerdings nicht das gleiche Geschlecht, die gleiche Herkunft oder die gleiche Ausbildung wie man selbst haben. Im Fokus sollte immer eine Sache, Eigenschaft oder Karriere stehen, die man bewundert. Idealerweise sollten diese nicht mit sonstigen Eigenschaften einer Person in Zusammenhang gebracht werden, auch wenn das leider oft noch der Fall ist.

Was sind denn Ihre 3 wichtigsten Tipps an junge Frauen, die in der IT oder in der IT-Branche Karriere machen wollen?

  1. Bau dir ein Netzwerk auf.
  2. Sei immer professionell und vorbereitet.
  3. Fokussiere dich auf das was in deinem Umfeld wichtig ist und Impact hat.

Wo gibt es denn aus Ihrer Sicht die größten Handlungsfelder in Unternehmen und in der Gesellschaft um diese Situation zu verbessern?

Technik ist aus dem täglichen Leben nicht mehr wegzudenken. Daher fällt es mir schwer, zu verstehen, warum sich trotzdem immer noch hauptsächlich Männer für einen Beruf in der IT entscheiden. Wir alle verwenden ständig technischen Geräte wie Smartphones, Tablets, Laptops usw. Dennoch scheint der Berufseinstieg in diese Branche für viele undenkbar.

Ich glaube daher, man sollte sich in erster Linie darauf fokussieren, jungen Menschen die Angst vor technischen Inhalten zu nehmen.

Darüber hinaus wissen vielleicht auch einige nicht, wie unterschiedlich Berufe in der IT sein können. Hinter den Jobbezeichnungen von Entwickler: innen, System Admins, Projektmanager: innen, Architekt: innen, IT Security Expert:innen usw. verstecken sich vielfältige IT Jobs. Für fast alle Interessen ist etwas dabei.

Welche Rolle spielen Mentoring und Coaching? Wo kann man sich Unterstützung suchen?

Ich selbst habe schon oft von Mentoring und Coaches profitiert. Einerseits ist es wichtig, in seinem eigenen Arbeitsumfeld nach Mentor:innen Ausschau zu halten. Außerdem gibt es auch Möglichkeiten, sich Unterstützung bei Vereinen und Interessensgruppen zu suchen – wie zum Beispiel beim CONFARE FEMALE IT-MENTORING.

Frauen in der IT – Weibliche Top-Entscheider der IT-Branche zu Diversity, Gender und Mentoring

Mehr spannende Videos finden Sie auf unserem YouTube-Kanal.

Für Sie ausgewählt

Leave a Comment

CIO News

Mit den Confare CIONews, Facts & Trends rund um IT, Innovation, Digitalisierung, Tech, Leadership und Kulturwandel bleiben Sie up2date.