Confare IDEAward 2019: BVG, Kiveda Holding & WMF ausgezeichnet

by Alp Keser

Was macht man mit digitalen Vorreitern, die sich mit innovativen Projekten erfolgreich den Herausforderungen der digitalen Transformation stellen? Richtig. Prämieren!

Geschehen am 26. September 2019 in Frankfurt. Confare lud zum #BeCIO IT-Leadership Forum, um dort neben spannenden Insights namhafter Firmen und Erfahrungsaustausch auf Augenhöhe preisverdächtige Projekte zu prämieren. Wie in Österreich wurden viele der Nominierungen mittels pinKIe gefunden, einer Künstlichen Intelligenz, die in Zusammenarbeit mit EnliteAI entwickelt wurde.

Ausgezeichnet wurden die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Kiveda Holding und WMF Group.

CIOs und Top IT-Manager (m/w) aus dem DACH-Raum im Rennen um die prestigeträchtige Auszeichnung CIO OF THE DECADE!

Eine Initiative von Confare in Zusammenarbeit mit EY und SupereventJETZT MITVOTEN!

Mit der Verleihung des Confare #IDEAward holt Confare jene Unternehmen ins Scheinwerferlicht, die Vorreiter der digitalen Revolution sind. Michael Ghezzo, Gründer und Inhaber der Confare GmbH, betont: „Anerkennung und Wertschätzung sind wichtig, um den eingeschlagenen Weg mutig weiter zu gehen. Es geht aber nicht nur darum, die Erfolge zu belohnen, sondern auch darum Role Models und Erfolgsbeispiele als Inspiration für andere zu liefern. Es ist für Europa und den DACH-Raum wichtig zu zeigen, dass digitale Innovation nicht nur eine Sache ist, die in den USA oder in China stattfindet“.

BVG, Kiveda Holding und WMF: DIE #IDEAward Gewinner 2019

Die Gewinner haben aufgrund ihrer technologischen und unternehmerischen Innovation knapp die Nase vorne, wie Oliver Höß, Vorsitzender der Jury, betont. Der erste Award ging an die BVG. Jutta Jerlich, Mitglied der Jury, war auch von der Mischung des Teams fasziniert: „Wenn jung, alt und externe Partner an einem Projekt zusammenarbeiten, dann wird ein anderes Umgehen mit Fehlern möglich. Das ermöglicht so vieles, das zuvor nicht möglich war“. Entgegengenommen wurde die Auszeichnung von Friedrich-Wilhelm Menge (CIO bei BVG) und Mark-Oliver Würtz (Associate bei der LISTEN! Consulting GmbH).

Die Digitalisierung der Küchenplanung: wie küchenquelle und kiveda den Küchenvertrieb neu erfinden

Der Gewinner des zweiten #IDEAward ist die Kiveda Group. „Der IDEAward macht Mut, weiter mit Nachdruck an der Digitalisierung und der Entwicklung digitaler Innovationen zu arbeiten. Mit dem IDEAward ausgezeichnet zu werden, bedeutet für mich, dass sich die Anstrengungen und der Mut, Gegebenes nicht nur in Frage zu stellen, sondern konsequent neu zu denken, ausgezahlt hat“, freut sich der für den Confare Award CIO OF THE DECADE nominierte Alexander Möller (Managing Director und CDO bei Kiveda Group).

CIO OF THE DECADE
VOTE NOW!
mit der kostenlosen App
#CIO2020 

Jörg Heinen (Vice President Global IT und CIO der WMF Group GmbH), der 3. Award Gewinner, sieht die Auszeichnung als „ große Überraschung, da wir uns ja nicht aktiv beworben haben, sondern das Projekt WMF CoffeeConnect durch KI gefunden wurde. Wir freuen uns umso mehr, dass die Mühen des Digital Teams der WMF (Business und IT) durch den IDEAward gewürdigt wird“. Für ihn helfen Digitale Innovation , IT-Abteilungen wieder dahin zu kommen, wo sie früher mal waren. Nach lange Jahre der Kostenreduzierung wird IT wieder als Partner des Business für Wachstum und als wichtiger Erfolgsfaktor für den Unternehmenserfolg gesehen.

O-Töne der Jury

Paul Schmidinger
Der IDEAward 2019 soll ein außergewöhnliches Projekt auszeichnen, welches modernste technische Anforderungen erfüllt und in einem sauberen Change-Prozess unter Mitarbeiter*innenbeteiligung eingeführt wurde.

 Oliver Höß  – Vorsitzender der JURY
“Beim IDEAward 2019 gab es eine Vielzahl von hervorragenden Einreichungen zum wichtigen Thema Digitalisierung, aber am Ende hatten die Gewinner aufgrund ihrer technologischen und unternehmerischen Innovationen knapp die Nase vorn.”

Sharing is caring!

0 comment

Für Sie ausgewählt

Leave a Comment