Christian Rupp

by Katharina Konstacky-Degasperi
Christian Rupp

Christian Rupp

Der deutsche digitale Tagesspiegel bezeichnete ihn unlängst als „Mr. Digitalisierung“. Als Chef-Stratege für E-Government und CDO bei Prosoz Herten leitet er derzeit die OZG-Beratungsteams u.a. für das Staatsministerium für Digitales in Bayern und für die Digitalisierung bei zahlreichen Kommunen in ganz Deutschland.

Der Technology-Evangelist wirkt seit über 20 Jahren in diversen Europäischen Gremien zur Digitalen Transformation und entwickelte weltweit für mehr als 10 Staaten nationale Digitalstrategien. In seinen Funktionen als Sprecher der Plattform Digitales Österreich und Exekutivsekretär E-Government im österreichischen Bundeskanzleramt führte er das Land innerhalb von drei Jahren von Platz 13 auf Platz 1 des EU E-Government-Rankings. Basis dafür war die intensive Kollaboration in der Gestaltung der Schnittstellen und gemeinsamen Standards zwischen Bund, Länder und Kommunen. Als Digitalisierungsbeauftragter der Wirtschaftskammer baute er auch das KMU DIGITAL Programm in Österreich auf. 2013 wurde er vom Bundespräsidenten mit dem Golden Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich ausgezeichnet.

Nach seiner Tätigkeit im Digitalen Österreich baute er das Joint E-Government und Open Data Lab an der Universität Lübeck auf und werkte als CIO der MACH AG. 2021 übersiedelte er auf die Digitale Zeche Ewald in Herten. Er ist Vorstandsmitglied des Nationalen E-Government Kompetenzzentrums in Berlin und Universitäts-Lektor für Digitale Transformation.


Sharing is caring!