Be CIO – Das Deutschland-Debüt

by Annecilla Sampt

2017 ist das erste Jahr, in dem Confare den IDEAward in Deutschland verleiht. 2017 ist auch ein besonderes Jahr für Confare: 10 Jahre CIO Summit in Österreich. Zehn Jahre, in denen sich Confare bereits intensiv mit den Herausforderungen der IT auseinandergesetzt hat.

Das Motto Be CIO konnte bereits im März 2017 die Österreichische CIO-Community begeistern. Be CIO ist nicht nur Motto, sondern auch Name des Deutschland-Debüts Be CIO am 13. September 2017 in Köln.

Be CIO bedeutet, diese strategische Rolle engagiert, visionär und aktiv wahrzunehmen. Denn, als Brückenbauer zwischen dem Machbaren und dem Möglichen ist der CIO gefragt, Innovationen zu initiieren, möglich zu machen und umzusetzen. Die IT ist nämlich längst nicht mehr nur Business Enabler, sondern für die meisten Unternehmen ein entscheidender Existenzfaktor.

Die hohe Bedeutung, die der IT zukommt, bringt viel Verantwortung mit sich. Die CIO Rolle muss aktiv wahrgenommen werden, denn die Fachabteilungen sind im intensiven Wettbewerb darauf angewiesen Technologie innovativ einzusetzen. Wenn die notwendige Unterstützung nicht von der internen IT kommt, dann wird der Bedarf über externe Dienstleister und Anbieter gestillt. IT-Budgets verlagern sich dann in die Fachabteilungen und der CIO bleibt bei strategischen Überlegungen außen vor.

Be CIO ist eine Aufforderung zu gestalten, zu verändern, nach Innen und Außen zu kommunizieren.

Der CIO darf nicht Verhinderer sein. Veränderung ist sein Tagesgeschäft. Ein Schlüsselwort ist dabei Authentizität. Be CIO heißt die Führungskultur im Unternehmen mitzuprägen und zu einem offenen und innovationsfreundlichen Klima beizutragen. Wer sich selbst beim Erfüllen seiner Aufgabe verleugnen muss, kann Mitarbeiter, Management und Anwender nicht bewegen.

Während der CIO in den letzten Jahren an der Zuverlässigkeit und der Verfügbarkeit der IT, sowie der Kosteneffizienz gemessen wurde, erwarten Management und Fachbereiche nun mehr Inspiration, Kreativität und Business Innovation. Die IT muss sich diesen Anforderungen stellen.

Während der digitale Wandel oft als Bedrohung angesehen wird, kann der CIO Chancen und Potenziale aufzeigen und dabei die Risiken realistisch erfassen. Durch die Erfahrung beim Automatisieren der Geschäftsprozesse hat die IT in vielen Unternehmen ein umfassendes Verständnis der Abläufe und kann dann dort einhaken, wo die größten Möglichkeiten zu erwarten sind.

Es geht darum, Interessen und Bedürfnisse im Unternehmen abzustimmen und vermehrt Kooperationen und Partnerschaften einzugehen, um gemeinsam erfolgreich zu sein. Be CIO bedeutet daher auch Kommunikator zu sein, Motivator und letztendlich auch überzeugender Verkäufer. Dabei sind IT-Anbieter Partner und Konkurrenz zu gleich. Da auch sie vom rasenden Veränderungsdruck betroffen sind, kann man von ihnen lernen und es bieten sich Chancen für neue Modelle der Zusammenarbeit.

Be CIO bedeutet, sich dem digitalen Wandel zu stellen und dabei Mut und Entschlossenheit, Lernwille und Fähigkeit zur ständigen Veränderung zu zeigen.

Mit dem IDEAward werden Unternehmen ausgezeichnet, die sich erfolgreich den Herausforderungen des digitalen Wandels stellen. Die IDEAward Einreicher zeigen, was es heißt die CIO Rolle zu gestalten, Themen im Unternehmen zu positionieren und zu treiben und zukunftsorientiert zu handeln.

Seien Sie dabei, wenn wir unser Deutschland-Debüt feiern und lassen Sie sich von internationalen Erfolgsbeispielen und Netzwerk inspirieren. Auf www.becio.de finden Sie weitere Informationen. Die Teilnahme ist für Anwender, CIOs und IT-Manager kostenfrei.

Warum die Österreichische CIO-Community so begeistert war:

Für Sie ausgewählt

Leave a Comment