Confare ImpactChallenge Nominee Ales Drabek, Lampenwelt: Das Unternehmen fit für das Plattform-Business machen

by Anthony Torno

CIOs und IT-Manager machen die Welt zu einem besseren Ort. Sie leben neue Führungsprinzipien vor, schaffen die Voraussetzungen für Nachhaltigkeit und Umweltschutz oder helfen gesellschaftlichen Herausforderungen mit Digitalisierung und Technologie erfolgreich zu begegnen. Sie verändern Unternehmen oder sogar ganze Branchen, helfen Menschen, die in Not sind und leben gesellschaftliche Verantwortung vor. Wir stellen Ihnen die Nominierten im Confare Blog vor:  Mit Conrad hat Ales Drabek ganz neue Wege im e-Commerce beschritten, bei Lampenwelt schafft er mit Cloud und Plattform-Technologie die Voraussetzungen für das künftige Business.

Bei der DACH-weiten Confare CIO #Impactchallenge zeichnen wir sie aus, diese Weltverbesserer und Verantwortungsträger. Die Gewinner werden beim Confare #CIOSUMMIT Frankfurt gekürt. Wollen Sie persönlich die besten Beispiele erleben? Melden Sie sich jetzt hier an.

Im Juni 2022 geht es los: Beim täglichen Publikumsvoting zur Confare Impact Challenge können Sie Ales Drabek und zahlreiche andere hochkarätige IT-Entscheider mit Impact unterstützen. Die Gewinner treffen Sie persönlich beim Confare #CIOSUMMIT Frankfurt am 6. Oktober.

CIOSUMMIT Frankfurt 2022

Was macht den Impact als CIO im Digitalen Zeitalter aus?

Ich sehe den Impact in 3 Richtungen:

  • Sicherzustellen, dass das Unternehmen sich schnell, effektiv und skalierbar in die gewünschte Richtung entwickelt.
  • Die Förderung proaktiver Innovation durch den Einsatz neuester Technologien und starker Teams, die letztlich ein starkes Wachstum des Unternehmens und ein hohes Maß an Optimierung und Effizienz ermöglichen.
  • Aufrechterhaltung eines hohen Niveaus an IT-Sicherheit, so dass das Unternehmen rund um die Uhr arbeiten kann ohne, dass Daten des Unternehmens, der Kunden oder der Mitarbeiter verletzt werden.

Bei Lampenwelt, bei der ich aktuell die CIO & CDO Rolle habe, haben wir unser Ziel die Go To Plattform für Licht in Europa zu sein. Um dieses Ziel zu erreichen, arbeiten wir aktuell an der schnellen Modernisierung von unseren Technologien (Einführung von neuem ERP, PIM, ESB, Pricing Engine und Shop Technologien innerhalb eines Jahres) und gleichzeitig bauen wir  unsere Organisation um die ownership, um sie für den weiteren technologischen Ausbau zu haben, auf. Wenn wir bei diesem Programm einen Erfolg haben, dann werde glaube ich, ich als CIO einen starken Impact haben für die weitere positive Entwicklung von Lampenwelt & Luqom Group.

Welche Rolle kann man als CIO dabei spielen, neue Geschäftsmodelle zu schaffen und zu implementieren?

Ich bin fest davon überzeugt, dass ein CIO eine aktive Rolle bei der Entwicklung und Umsetzung neuer Geschäftsmodelle übernehmen muss. Unabhängig davon, ob es sich um ein physisches oder digitales Geschäftsmodell handelt, ist man immer auf eine solide IT-Infrastruktur angewiesen. Deshalb ist es wichtig, eine zuverlässige und skalierbare interne IT-Infrastruktur sicherzustellen. Darüber hinaus ist es immer wichtig, technologische Trends zu verstehen und zu verfolgen, um potenzielle neue Geschäftsmöglichkeiten frühzeitig zu erkennen und die entsprechenden Teams mit den notwendigen technologischen Möglichkeiten zu unterstützen. Dennoch ist es wichtig zu entscheiden, welche technologischen Trends für das Unternehmen geeignet sind, da man mit der zunehmenden Zahl technologischer Trends schnell überfordert sein kann. Bei Lampenwelt ist unser Geschäftsmodell eine vertikale Integration für unsere Produktkategorien von Lieferanten bis zu B2C und B2B Kunden. Damit sind wir kein typischer Händler, aber auch kein typischer Produzent. Es macht sehr viel Spaß für dieses Geschäftsmodell neue Systeme zu implementieren und weiter zu entwickeln.

Wo sind die wichtigsten Handlungsfelder des CIO, wenn es um Innovation geht?

Ich glaube, der wichtigste Aspekt ist, gute Leute zu finden, die nicht nur technologisch versiert sind, sondern auch die richtigen Fähigkeiten haben, um die richtigen Innovationen umzusetzen. Eine weitere wichtige Komponente ist meiner Meinung nach, die Fähigkeit, intern und extern mit den richtigen Stakeholdern zu kommunizieren um sicherzustellen, dass die innovativen Projekte erfolgreich sein werden. Schließlich halte ich es für einen sehr wichtigen Teil der Rolle, dafür zu sorgen, dass die Projekte nach der Pilotphase weitergeführt und intern angenommen werden.

Licht ist mehr als nur Beleuchtung: das zu zeigen, treibt uns an! Licht schafft Atmosphäre. Vereint Design, Materialität und Handwerkskunst. Es gibt Sicherheit. Es macht aus einer Wohnung ein Zuhause. Durch unsere Produkte, unsere Services und unsere Inspiration verbreiten wir dieses Verständnis in Europa und kommen mit jedem Paket unserem Purpose näher: enhance people‘s well-being. Um das bei Kunden zu erreichen brauchen wir sehr viele innovative Ideen um die richtigen dann zu skalieren. Es handelt sich über Themen wie Augmented Reality, Digitale Lichtplanung, Online integration zwischen B2C & B2B Experience, Digitale Beratung in verschiedene online touchpoints, moderne warehouse und Logistikprozessen. Wie man sehen kann, gibt es viele Bereiche, in welchen unsere Tech Teams sehr innovativ sein können.

Wie wichtig ist die Cloud dabei?

Cloud-Technologien spielen eine entscheidende Rolle, da es dem bestehenden Business ermöglicht, sich weiterzuentwickeln, so dass die IT-Teams sehr schnell neue Ideen entwickeln können. Es ermöglicht den einzelnen Teams pragmatisch und mittelfristig kosteneffektiv zu sein. Außerdem unterstützt es unsere Mitarbeiter, da sie in einer Remote First Umgebung arbeiten können, während die Datensicherheit weiterhin oberste Priorität hat. Wir können uns schließlich auf geschäftsrelevante Projekte konzentrieren, anstatt uns mit einer komplexen IT-Infrastruktur zu beschäftigen. Bei meinem vorigen Arbeitgeber haben wir die Philosophie gehabt, Cloud First mit Focus an einen Cloudanbieter. Nachdem sich die Cloudtechnologien in den letzten Jahren stark entwickelt haben, haben wir bei Lampenwelt die Strategie Cloud Only und wir arbeiten mit den 3 wichtigsten Cloud Technologien.

Was waren Deine größten Erfolge dabei, Unternehmen auf diesem Weg voranzubringen?

Ich sehe meinen Erfolg darin, dass ich ein Team habe das Spaß an seiner Arbeit und seinen Projekten hat, dass die Möglichkeit hat ständig neue Ideen umzusetzen und dass wir ein positives Feedback von unseren internen und externen Kunden erhalten. Letztendlich glaube ich, dass wir durch die Steigerung des NPS unserer Kunden auch die entsprechenden finanziellen Ergebnisse erzielen werden. Ich glaube stark daran, dass wir als Firma unsere Mission “enhance people‘s well-being” sehr gut für unsere Mitarbeiter und Kunden umsetzen können. Wenn ist das so weit ist, dann habe ich meine Arbeit erfolgreich gemacht.

Welche Bedeutung hat man als CIO dabei die wichtigen Eckpfeiler für eine nachhaltige und erfolgreiche Zukunft des Unternehmens zu setzen?

Meiner Meinung nach, ist der erste wichtige Aspekt die Einrichtung einer stabilen und zuverlässigen technischen Infrastruktur, die eine Skalierbarkeit der Geschäftsprozesse ermöglicht. Dazu gehören für mich mehrere Aspekte wie die Entfernung von Datensilos, die Nutzung der Cloud und eine gute Integration der technischen Tools, die wir verwenden. Der zweite Aspekt ist ein proaktives Team, das eine digitale Grundeinstellung hat und kontinuierlich erfolgreiche Projekte mit Auswirkungen auf das Geschäft entwickelt. Als CIO sehe ich es als meine Aufgabe an, dafür zu sorgen, dass sich meine Mitarbeiter unterstützt fühlen, proaktiv zu sein und kalkulierte Risiken einzugehen.

Bei Lampenwelt ist meine Aufgabe nicht nur zu sorgen, dass mit modernen Technologien und innovative Tech Teams ein nachhaltiges Geschäft aufbauen, sondern es ist für uns auch sehr wichtig, dass wir helfen, dass unsere Mitarbeiter und Kunden nachhaltig leben. Das fängt schon damit an, dass wir weiter volles remote arbeiten ermöglichen, dass wir uns damit intensiv beschäftigen, wie wir nachhaltige Produkte produzieren können und sie gut sichtbar in unserem Shop machen. Wie wir unsere internen Prozesse so ausbauen, um das CO2 zu reduzieren. Nachdem in Europa ca. 30 % vom gesamten CO2 Ausstoß aus Gebäuden kommt, ist für mich die Frage, wie können wir mit unseren Technologien unseren B2C und B2B Kunden helfen, in Zukunft diesen Teil von der CO2 Produktion zu reduzieren? Ich glaube, es gibt genug Möglichkeiten, wie wir dabei unterstützen können.

Wieviel gesellschaftliche Verantwortung trägt man als Führungskraft? Was bedeutet das für Dich in der täglichen Praxis?

In der Praxis bedeutet dies, dass wir uns daran orientieren müssen, unsere Mitarbeiter dabei zu unterstützen, lösungsorientiert und agiler zu werden. Im Wesentlichen geht es darum, dafür zu sorgen, dass die nächste Generation eine bessere Welt und bessere Möglichkeiten hat als unsere heutige Generation. Ich bin auch überzeugt, dass ich den Aufbau in Deutschland und Europa von einer neuen Generation an Tech Cloud Experten, welche aktuell auf dem Markt stark fehlen, unterstützen soll.

Die Businessabteilungen sollen unsere Mitarbeiter in Richtung interessanter und nachhaltiger Aufgaben entwickeln.

Wir wissen, dass alle Prozesse, die man digitalisieren kann, werden früher oder später digitalisiert, deswegen müssen wir unseren Mitarbeitern helfen, neue Skills aufzubauen, für die Arbeit, die Menschen besser machen können als Roboter. Davon gibt es immer noch sehr viele. Wir als Firma investieren viel in Schulungen und Kommunikation. Wir arbeiten zusätzlich mit Agile Coaches, die uns helfen, unsere Organisation weiterzuentwickeln. In den nächsten Jahren wollen wir auch einen Fokus auf Ausbildung von jungen Mitarbeitern für die modernsten Cloud-basierten Technologien legen.

Ein weiteres wichtiges Thema, welches mich täglich beschäftig ist, externe und interne Kommunikation. Ich glaube, dass ein moderner CIO dafür Verantwortung trägt, dass die Mitarbeiter verstehen, was wir machen, warum machen wir das und wie können die modernen Technologien dem Mitarbeiter helfen bei der täglichen Arbeit besser zu sein. Ich bin überzeugt, dass es auch wichtig ist das nach außen zu zeigen (z.B. durch soziale Medien), wie arbeiten wir als Firma und was sind die Themen, mit denen wir uns aktiv beschäftigen.

Welche Bedeutung hat die Confare CIO Impact Challenge für Dich persönlich?

Für mich ist die Nominierung durch meine Branchenkollegen eine große Ehre, die mir sehr viel bedeutet. Ich will ein Beispiel sein für einen modernen CIO & CDO der in der Lage ist, seine Mitarbeiter positiv zu motivieren und ständig weiterzuentwickeln. Bei der Confare ImpactChallenge habe ich die Möglichkeit mich zu benchmarken mit anderen Kollegen und Kolleginnen und auch sehr viel von anderen zu lernen. Das hilft mir sehr stark zu lernen, wo ich mich weiter entwickeln kann und von anderen lernen kann. Deswegen bin ich begeistert, dass ich eine solche Chance habe.

Für Sie ausgewählt

Leave a Comment

CIO News

Mit den Confare CIONews, Facts & Trends rund um IT, Innovation, Digitalisierung, Tech, Leadership und Kulturwandel bleiben Sie up2date.