Die Datenbank der Zukunft verwaltet sich selbst – Oracle im Zeitalter von IoT, AI und Blockchain

by Lisa Baur

1977 wurde Oracle gegründet und hat sich zum Marktführer entwickelt, wenn es um Datenbanken, Datawarehouses und unternehmensweite Datenhaltung geht. 2018 haben sich die Anforderungen der Kunden stark verändert. Neue Technologien setzen sich durch und Cloud ermöglicht auch für Softwareanbieter ganz neue Geschäftsmodelle. Wir haben Oracle Country Manager Österreich, Martin Winkler, im Vorfeld des 12. Confare CIO SUMMIT gefragt, wie sich die Zusammenarbeit zwischen CIOs und IT-Anbietern verändert und was man sich aus Kundensicht von Oracle Autonomous Cloud Services erwarten darf.

Trendthemen wie Blockchain, AI und Machine Learning halten bei Ihren Kunden Einzug. Welche Auswirkungen haben die Trends rund Digitalisierung auf Oracle selbst?

CIO Summit - Martin WinklerArtificiaI Intelligence und Machine Learning in Kombination mit Internet of Things und Blockchain Technologien haben das Potential völlig neue, nachhaltig erfolgreiche Geschäftslösungen zu ermöglichen. Milliarden von intelligenten Devices produzieren permanent Petabyte an Informationen, mit Internet of Things werden diese Information rasch und einfach zugänglich. Machine Learning Algorithmen verarbeiten diese Fülle an Informationen effizient und wertschöpfend in einer Art und Weise, die wir mit herkömmlichen Methoden nicht erreichen könnten. Blockchain als Verarbeitungsmethodik ermöglicht diese Informationen sicher und rasch an eine Vielzahl von Benutzern weiterzugeben. Die Kombination dieser Schlüsseltechnologien ist bestechend und übersteigt mitunter das bisher Vorstellbare. Oracle setzt auf alle 3 dieser Technologien nachhaltig. Unser Autonomous Database Service setzt speziell auf Machine Learning Algorithmen und erzielt damit einen bisher unerreichten Grad and Stabilität, Sicherheit und Verfügbarkeit. Oracle’s Blockchain Cloud Service und Oracle’s IoT Cloud Service bringen diese Technologien so einfach und flexibel zu unseren Kunden wie nie zuvor. Unsere Cloud Services machen IT Technologien extrem einfach und kostengünstig zugänglich.

Welche Bedeutung haben Datenbanken und Data Warehouses in einer Geschäftswelt, die zunehmend datenzentriert wird?

Datenbanken sind wichtiger als jemals zuvor, die kritischsten und wichtigsten Daten von Unternehmen sind typischerweise in Datenbanken gespeichert, Tendenz steigend. Datenbasierte Geschäftsmodelle gewinnen rasant an Bedeutung und entstehen in jedem Industriezweig. Data Management Plattformen sind in diesen Zusammenhang ein “must” in jedem Unternehmen. Datenbanken und Data Warehouses stehen im Zentrum dieser Plattformen, ergänzt mit Data Lakes, Machine Learning und Analytic Tools. Oracle’s Legacy ist seit jeher das effiziente Verwalten und Bereitstellen von Informationen, das wird sich auch in Zukunft nicht ändern. Wir passen die verwendeten Technologien permanent an die neuesten Technologie-Trends an und stärken damit die Wettbewerbsfähigkeit unserer Kunden. Beispiel Autonomous Database Service mit Machine Learning oder unser erfolgreiches Bigdata Services Portfolio.

CIO Summit 2019 - Talente bewegen

Die Oracle Autonomous Cloud Services versprechen einen hohen Grad an Automatisierung beim Management von Enterprise Lösungen bei steigender Verfügbarkeit und optimaler Performance. Wie kann man sich das in der Praxis vorstellen?

Die Analogie zum autonomen Fahren ist dabei absolut gerechtfertigt. Eine Datenbankplattform die 24×7 Stunden läuft, sich selbst Mithilfe von Machine Learning Algorithmen permanent optimiert und tuned, aktuelle Security Patches unmittelbar und im laufenden Betrieb einspielt und Upgrades auf neue Version selbständig durchführt. Sprich “self driving, securing and tuning”. Der Aspekt der Sicherheit und Verfügbarkeit sind die wesentlichsten Merkmale der Oracle Autonomous Database, die erreichte Verfügbarkeit ist 99,995% oder rund 30 Minuten downtime im Jahr. Verfügbare Security Patches werden autonom und sofort angewendet, kein riskantes warten mehr auf Patchfenster im Rechenzentrum. Wir stellen damit unseren Kunden die modernste und sicherste Datenbank Platform zur Verfügung, für den Aufbau eines datenzentrierten Geschäftsmodells einfach prädestiniert.

Wie verändert sich aus Ihrer Sicht die Zusammenarbeit mit CIOs?

Die Zusammenarbeit wird definitiv vielfältiger im Sinne der anstehenden Themen. Im Vordergrund werden Partnerschaften stehen, die zum Ziel haben, Innovation in den jeweiligen Unternehmen rasch und einfach zu ermöglichen. Die CIO’s haben dabei eine enorm wichtige Rolle einzunehmen, sie sind die Brücke zwischen den Anforderungen des eigenen Unternehmens und den verfügbaren neuen Technologien aus der IT & Telekom Industrie. Im Zeitalter des Cloud Computing Modells sind neue Technologien so einfach wie nie zuvor zugänglich geworden, die erfolgreichen CIO’s werden diese Möglichkeiten rasch nutzen.

Als Partner ist Oracle seit vielen Jahren beim Confare CIO AWARD dabei, wenn die besten IT-Manager Österreichs ausgezeichnet wird – Was sind aus Ihrer Sicht die 3 wichtigsten Eigenschaften eines erfolgreichen CIOs im Digitalen Zeitalter?

Offenheit gegenüber neuen Ideen, Mut zum Risiko und Überzeugungskraft.

Talente bewegen…, be the influence ist das Motto von Österreichs größtem IT-Treffpunkt. Mehr als 500 Besuchern aus dem DACH Raum treffen sich am 3. und 4. April 2019 in Wien beim Confare CIO SUMMIT 2019. Bereits jetzt haben zahlreiche hochkarätige IT-Manager, Speaker und Top-Unternehmen des IT-Marktes die Mitwirkung bestätigt. Sichern Sie rechtzeitig Ihre Teilnahme.

Hier werden die IT-Manager des Jahres mit dem Confare CIO AWARD ausgezeichnet. Holen Sie sich die Einreichungs- oder Nominierungs-Unterlagen hier: www.cioaward.at

 

0 comment

Für Sie ausgewählt

Leave a Comment

LinkedIn
Share