Fundamentals of Business Process Management – Die 3 wichtigsten BPM Trends 2018

by Lisa Baur

Confare begrüßt 2018 neu in der Jury zum Confare CIO AWARD Professor Dr. Jan Mendling vom Institut für Informationswirtschaft, seines Zeichens stellvertretender Leiter des Departments für Informationsverarbeitung & Prozessmanagement an der Wirtschaftsuniversität Wien und Vorstand der Gesellschaft für Prozessmanagement. Anlässlich des Erscheinens der zweiten Auflage des Buches Fundamentals of Business Process Management haben wir ihn im Vorfeld des Confare CIO SUMMIT gefragt, wie zeitgemäß BPM auch heute noch ist und wie der CIO damit erfolgreich umgehen kann.

Wie zeitgemäß sind klassische Prozessmanagement Ansätze im Digitalen Zeitalter? Wie verändern sie sich?

Die Digitalisierung ist das passende Stichwort in diesem Zusammenhang. Es ist kaum vorstellbar, dass man neue digitale Konzepte zum Laufenden bekommt, ohne dabei von den Geschäftsprozessen auszugehen. Dass diese Prozesssicht in den letzten 20 Jahren oft zu kurz gekommen ist, erklärt vielleicht, dass wir heute überhaupt noch von Digitalisierung sprechen. Prozessmanagement ist daher weiterhin aktuell und wichtig, und zwar in dem klassischen Sinn, wie es bspw. Hammer oder Davenport Anfang der 1990er Jahre skizziert haben: als Ansatz, der die Potenziale der IT konsequent nutzt. Genau diesen Ansatz beschreiben wir auch in unserem Buch Fundamentals of Business Process Management , von welchem gerade die zweite Auflage erscheint.

Welche Bedeutung hat die interne IT beim Prozessmanagement?

Die interne IT hat eine enorme Bedeutung für die Umsetzung von strategischen Initiativen, und die Gestaltung der Geschäftsprozesse operationalisiert die Strategie. Daher brauchen die Fachabteilungen ein Verständnis von den Möglichkeiten der IT und die IT ein Verständnis von den geschäftlichen Herausforderungen. Nur durch einen intensiven Austausch lässt sich Komplexität auf der fachlichen Seite und auf IT-Seite vermeiden. Und je geringer die Komplexität, desto leichter lassen sich Änderungen umsetzen.

Welches sind die 3 wichtigsten BPM Trends aus Ihrer Sicht?

Process Mining, Robotic Process Automation und Blockchain, Jan Mendling - BPMin dieser Reihenfolge. In der Forschung, sowohl bei uns als auch bei einer Reihe von internationalen Kollegen, wurden in den letzten Jahren Konzepte für das Process Mining entwickelt, die sich mittlerweile in ausgereiften kommerziellen Werkzeugen wiederfinden. Robotic Process Automation wird ebenfalls bereits in vielen Firmen pilotiert und automatisiert Prozesse, selbst wenn diese schlecht sind. Hier sollten grundlegende Verbesserungen nicht vernachlässigt werden. Blockchains haben enormes Potenzial für die Unterstützung von interorganisationalen Prozessen. Hier arbeiten wir, ebenfalls mit eine Reihe von internationalen Kollegen, an Konzepten, um beliebige Prozesse auf generische Weise auf der Blockchain auszuführen. Wir an der Wirtschaftsuniversität Wien sind mit unserem neuen Forschungsinstitut Kryptoökonomie ein Vorreiter auf diesem Gebiet.

Verändert sich die Rolle des CIO durch die Digitalisierung?

Ja, und zwar zum Positiven. Der CIO wird von seinen Vorstandskollegen anders wahrgenommen als früher. Wenn die IT nicht mehr als kostspielige Infrastruktur, sondern als wesentlicher Enabler für die Umsetzung der Unternehmensstrategie verstanden wird, dann können sich IT und Fachbereich auf Augenhöhe begegnen und das Unternehmen voranbringen.

Was macht aus Ihrer Sicht einen erfolgreichen CIO aus?

Die Rolle des CIO entspricht sehr den Zielsetzungen des Wirtschaftsinformatikstudiums: in der Lage zu sein, dem Fachbereich die IT zu erklären und der IT die geschäftlichen Herausforderungen zu erklären. Zudem sollte er oder sie immer eine Reihe von Kennzahlen zur Hand haben, mit denen die Wichtigkeit der IT in der Organisation verdeutlicht werden kann.

CIOAWARD Preisträger, Top CIOs aus dem DACH-Raum, Experten und Branchenprofis treffen sich zum 11. Mal auf dem Confare CIO Summit am 11./12. April 2018 in Wien – Sichern Sie sich rechtzeitig Ihr Ticket.

0 comment

Für Sie ausgewählt

Leave a Comment

LinkedIn
Share