Erfolg als IT-Anbieter – 5 entscheidende Faktoren

by Annecilla Sampt

Cloud, Innovationsdruck, Startups … in der IT-Welt bleibt kein Stein auf dem anderen. Peter Werzer ist Geschäftsführer der Axians in Österreich und kenn das IT-Business seit vielen Jahren. Im Vorfeld des 10. Confare CIO SUMMIT haben wir ihn gefragt, was wichtig ist, um im Digitalen Zeitalter als IT-Anbieter zu überleben.

Was heißt BeCIO für Dich? Hat sich die Rolle tatsächlich verändert?

Wir erleben eine große Veränderung in der Rolle des CIO. Die Fachbereiche innovieren heute vielfach schneller als die Umsetzungsgeschwindigkeit der klassischen IT. Der Druck auf den CIO steigt. Sein Headcount steigt in der Regel aber nicht.

BeCIO bedeutet für mich Loslassen, die klassischen IT-Agenden abgeben, einem Partner des Vertrauens übertragen. Disconnect from the Past, wie Herr Kranabitl das so treffend postuliert. Den vollen Fokus mit allen Kräften auf die Weiterentwicklung des Business zu lenken.

Der CIO hat heute alle Trümpfe in der Hand um sich zum Innovationstreiber im Unternehmen zu machen. Er muss sich nur für einen der beiden Wege entscheiden. Die Rolle des CIO war noch nie so spannend und chancenreich wie jetzt.

Wie sehr hat sich der IT-Markt verändert? Wie sehen die neuen Regeln aus?

Früher waren es die großen IT-Technologieprovider, wie zB IBM, HP, SAP, die die Richtung vorgegeben haben. Wenn Du bei ihnen gekauft hast, konntest Du nichts falsch machen.

Heute kommen die Innovationen meist von kleinen, wendigen Startups oder Open Communities. Die Anzahl der Technologien wird unüberschaubar. Und bei jeder fragt man sich, was ist der Beitrag für mein Business.

Ich glaube die neue Regel für jeden ist, „versuch es nicht im Alleingang, baue Dir Dein Ökosystem des Erfolgs“.

Ist IT-Verkauf jetzt anders?

IT-Verkauf ist zum einen Teil noch traditionell, also infrastruktur/serviceorientiert. Immer mehr bedeutet IT-Verkauf jedoch das Entwickeln und Leben einer strategischen Partnerschaft mit dem Kunden. Das Mitleben mit seinem Business, das Aufzeigen von neuen Ansätzen, Methoden und Technologien, um sein Business noch schneller und erfolgreicher zu machen.

Wie sieht die Zusammenarbeit mit dem Kunden aus?

Die Zusammenarbeit mit dem Kunden vertieft sich. Vom Technologie/ Servicelieferanten zum Trusted Partner, mit dem man gemeinsam neue Ansätze denkt, neue Konzepte entwickelt, neue Wege beschreitet. Mit dem man sich gemeinsam weiterentwickelt.

Ich möchte hier einen Kundenvorstand zitieren, weil dieser – denke ich – das gut ausdrückt, wenn er sagt: „Wir schätzen die Zusammenarbeit mit euch als 2 Gründen. Erstens, weil ihr niemals Fingerpointing betreibt. Wenn es ein Problem gibt, setzen wir uns gemeinsam hin, besprechen das und lösen es. Zweitens, weil ihr immer wieder mit neuen Vorschlägen kommt, auch mit Vorschlägen um Kosten zu sparen. Damit können wir unsere Konzernstrategie leben.“

Was sind die 5 wichtigsten Voraussetzungen, um als IT-Anbieter/ IT Service Provider in Zeiten der Digitalisierung zu überleben?

  1. ENABLE THE CIO TO DISCONNECT FROM THE PAST
    IT-Anbieter haben den Schlüssel für die Umsetzung der Rahmenbedingungen für den Weg in die Digitale Zukunft der Kunden in der Hand. Das Ziel dabei ist, den Kunden erfolgreich machen, gemeinsam ein Partner für das Business zu sein – nicht als Technologieberater, viel mehr als strategischer Partner im Veränderungsprozess. Offen zu sein für alle Ansätze und Technologien, die das Business des Kunden weiterbringen.
  2. UNDERSTAND YOUR CUSTOMERS BUSINESS
    In der digitalen Welt muss der IT Service Provider vertikal-relevante Branchen-Angebote bringen. Das Verständnis für das Geschäftsumfeld der Kunden ist dabei die Basis des Erfolges in der Rolle des „Value Driver“.
  3. CREATE EXPANSION SPACE FOR YOUR CUSTOMER TO FILL THE GAP BETWEEN IT AND BUSINESS
    Der IT Service Provider muss die Freiräume für die IT des Kunden schaffen, um innovative Projekte umsetzen zu können und damit die Lücke zwischen IT und Business zu füllen. Der Service Provider ist der entscheidende Faktor, damit sich der CIO zum Innovationstreiber im Unternehmen entwickeln kann.
  4. LIVE OPEN INNOVATION AND BUILD AN ECO SYSTEM OF SUCCESS IN THE DIGITAL AGE
    Niemand schafft es mehr, alles selbst zu tun. Der Aufbau und das Nähren eines Partner-Ökosystems, in dem Innovation und Open Innovation großgeschrieben wird, skaliert die Lösungskompetenz eines IT Service Provider in neue Höhen.
  5. STAY CLOSE TO YOUR CUSTOMER AND BE READY FOR JOINT ADVANCEMENT
    Das Kundenumfeld kennen und die richtige Geschwindigkeit der Umsetzung von innovativen Themen für unsere Kunden finden. Im Sinne der Bi-Modalen IT – agile und flexible Lösungen ergänzt durch die traditionelle IT, mit hoher Stabilität, Sicherheit und Effizienz. Dabei werden flexible Service und Verrechnungs-Modelle zum Einsatz gebracht, im Sinne eines Risk-Sharings.

Das 10. Confare CIO SUMMIT ist mit mehr als 360 IT-Managern, 80 Speakern und 40 Ausstellern der größte österreichische IT-Management Treffpunkt. Sein Sie dabei, wenn die besten IT-Manager Österreichs von einer hochkarätigen Jury und Staatssekretär Harald Mahrer ausgezeichnet werden und sichern Sie sich eines der letzten Tickets.

Für Sie ausgewählt

Leave a Comment

CIO News

Mit den Confare CIONews, Facts & Trends rund um IT, Innovation, Digitalisierung, Tech, Leadership und Kulturwandel bleiben Sie up2date.