SWISS CIO AWARD – Was macht erfolgreiche Einreichungen aus

Andreas Toggwyler ist Partner bei EY Schweiz und begleitet seit sieben Jahren den Swiss CIO AWARD als Vorsitzender der Jury. Diese Auszeichnung wird am 19. September 2018 von Confare in Zusammenarbeit mit EY und der Computerworld im Rahmen des 7. Swiss CIO SUMMIT in Zürich verliehen. Im Bloginterview spricht Andreas Toggwyler über die Erfolgsfaktoren bei der Einreichung.

Was bedeutet ‘Be CIO’ im Zeitalter der Veränderung?

Die Anforderungen an den CIO haben sich stark entwickelt und damit hat sich auch sein Berufsbild verändert. CIO zu sein bedeutet, nicht nur Veränderung zu ermöglichen, sondern auch Innovation durch den Einsatz neuer Technologien aktiv zu steuern, die Agilität in der Entwicklung zu erhöhen, und Sourcing-Modelle zu flexibilisieren. Ein CIO zu sein bringt es auch mit sich, dass man eine zentrale Rolle in der Umsetzung neuer Geschäftsmodelle einnimmt.

Warum ist der CIO AWARD wichtig?

Es ist viel mehr als eine Auszeichnung des besten CIOs der Schweiz. Über die Jahre hat sich der SWISS CIO AWARD zu einer Plattform entwickelt, an der sich CIOs treffen und austauschen. Die ganze Veranstaltung vermittelt Wertschätzung für die IT und ermöglicht es, von den Besten zu lernen.

Was macht eine erfolgreiche Einreichung aus?

Verschiedene Faktoren spielen eine Rolle. Gute Einreichungen der vergangenen Jahre haben sich durch eine starke Vision, innovative Transformation und überragende Umsetzungskraft ausgezeichnet.

Welche Kriterien sind für Dich als Leiter der Jury besonders wichtig?

Die Jury setzt sich aus Personen der Wirtschaft sowie der Wissenschaft zusammen. Sie beurteilt die Kandidaten ganzheitlich, zuerst individuell (d.h. jedes Jury Mitglied einzeln) und anschliessend als vereintes Gremium. In den vergangenen Jahren hat die Jury sehr oft engagiert diskutiert, um den CIO des Jahres zu erküren.

Was ist bei der Form zu beachten?

Die Einreichung sollte alle Themen des Bewerbungsformulars angemessen beantworten. Wichtig dabei ist, dass die Antworten kohärent sind. Sehr hilfreich sind auch Voten von Geschäftsleitungsmitgliedern wie z.B. der CEOs und der CFOs sowie auch von Mitarbeitenden. Diese können eine Einreichung noch abrunden.

Hat sich das im Lauf der sechs Jahre CIO AWARD verändert? Sind die Schwerpunkte der Einreichung inzwischen andere?

Mit den erweiterten Anforderungen haben sich auch die Schwerpunkte der Einreichungen verändert. Wenn auch Betriebsstabilität und Informationssicherheit immer noch wichtig sind, hat die Innovationskraft, die Führung und Entwicklung der Mitarbeitenden an Bedeutung gewonnen.

Wollen auch Sie wissen, wer das Rennen um den begehrten Swiss CIO AWARD macht? Seien Sie live dabei! Der Swiss CIO AWARD wird am 26. September 2017 im Anschluss an das 6. Swiss CIO & IT-Manager Summit 2017 in Zürich verliehen. Die Teilnahme am Swiss CIO SUMMIT und am Swiss CIO Networking Dinner mit der Verleihung des Swiss CIO AWARD ist für CIOs & IT-Manager kostenfrei.

Der Kunde im Mittelpunkt – Von Customer Experience, Big Data und der Rolle des CIO

Was meinen Sie dazu? Diskutieren Sie mit!
Ihre Meinung ist uns wichtig.

Sharing is caring!

0 comment

Für Sie ausgewählt

Leave a Comment