fbpx

EY Top-Manager Maximilian Schmidt über den Metaverse Hype: Vom Recruiting zum Geschäftsmodell – Wer jetzt die Möglichkeiten sieht, hat Vorsprung

by Yara El-Sabagh

 OUT NOW im #ConfareBlog mit EY Top-Manager Maximilian Schmidt über den Metaverse Hype: 

Maximilian Nikolaus Schmidt ist Metaverse Lead bei EY Switzerland. Auf dem Confare #CIOSUMMIT Frankfurt hat Carsten Priebs das Publikum mit einem Vortrag über das Metaverse aufhören lassen. Es war naheliegend, dazu Maximilians Meinung einzuholen, denn bei EY ist man sehr aktiv dabei die Optionen von Web3 zu evaluieren und für Kunden nutzbar zu machen.

Maximilian Nikolaus Schmidt und knapp 200 hochkarätige Schweizer IT-Manager treffen Sie beim Confare #CIOSUMMIT Zürich – Hier wird mit dem Swiss CIOAWARD die höchste IT-Auszeichnung der Schweiz an die IT-Manager des Jahres verliehen. Melden Sie sich gleich an! Nominieren und Einreichen für den CIOAWARD ist bereits möglich!

Welche Erfahrung konntest Du denn selbst bereits im Metaverse sammeln?

In unserem Schweizer Team (Distruptive Trechnologies) beschäftigen wir uns schon seit Jahren mit den verschiedensten disruptiven Technologien, zu denen natürlich auch das Metaverse gehört. Wir unterstützen unsere Kunden schon seit mehr als 7 Jahren in Blockchain- und Cryptofragen. Ich selbst beschäftige mich seit 2020 intensiv mit NFTs und bin so schon sehr früh mit dem Thema Metaverse in Berührung gekommen. Durch mein privates Interesse an diesen Themen bin ich schon früh in das BAYC (Bored Ape Yacht Club) Ökosystem eingetaucht und habe live miterleben können, welches Potential im Metaverse und Web3 steckt.

Darüber hinaus veröffentlichen wir aus unserem Team heraus zahlreiche Publikationen zum Metaverse und sind an zahlreichen Events und Konferenzen zu den Thema Crypto/ Web3 und Metaverse als Key Note Speaker vertreten.

Wie aktiv sind denn aus Eurer Sicht Unternehmen heute schon dabei die Möglichkeiten zu evaluieren?

Sehr aktiv. In Zukunft wird es ganz normal sein, dass Cryptowährungen eine Rolle spielen. Genauso werden digitale Güter und Dienstleistungen immer normaler werden, was wir ja jetzt auch schon sehen. Je früher man versteht, wie die Mechanismen funktionieren, desto besser kann man die Möglichkeiten, die das Metaverse bietet für sein Unternehmen nutzen. Gleichzeitig gilt es natürlich auch zu verstehen, wie man sich sicher bewegt in den virtuellen Welten. Wir sprechen hier von CyberSecurity aber auch von Fragen wie „welche steuerlichen Aspekte muss ich eigentlich beachten, wenn ich im Metaverse unterwegs bin?“, „Welches Gesetzt gilt eigentlich in einer dezentralen virtuellen Welt?“ oder „Welche Rolle spiel eigentlich Nachhaltigkeit im Metaverse?“

Einem Laien erklärt, was darf man sich unter diesem Hypethema vorstellen?

Das Metaverse sieht eine Konvergenz zwischen virtuell verbesserten physischen und digitalen Realitäten vor und stellt eine Weiterentwicklung unseres derzeitigen mobilen Internets dar, das eine größere Interoperabilität, Nutzerbeteiligung und Datenübertragbarkeit ermöglicht. Im Gegensatz zum derzeitigen Internet, das aus einer verstreuten Sammlung von Websites und Anwendungen besteht, besteht das Metaverse aus verschiedenen miteinander verbundenen (benutzereigenen) virtuellen 3D-Welten, in denen Einzelpersonen und Organisationen auf der ganzen Welt in einer (dezentralisierten) skalierbaren Internetwirtschaft in Echtzeit interagieren können. Das Metaverse besteht also nicht aus einer einzigen Plattform, sondern wird durch das Zusammenspiel dieser Plattformen unter Verwendung neuester Technologien wie Blockchain, AR, VR, AI, Web3 und 5G ermöglicht. Auch wenn nicht alle Aspekte innerhalb des Metaverse alle seine Hauptmerkmale erfüllen, bilden die Kombination und die synchrone Nutzbarkeit all dieser Komponenten das Metaverse.

CIOSUMMIT-wien-award-2024

Wie wichtig ist das Metaverse aus CDO/CIO Sicht schon heute?

Das Metaverse ist schon heute eines der innovativsten Themen, dass unsere Welt künftig beeinflussen und langfristig verändern wird. Wir sehen jetzt schon sehr viel Aktivität in diesem Bereich. Von Unternehmen, die mit den verschiedenen Technologien experimentieren, die im Metaverse zusammenkommen. Bis hin zu schon jetzt angewandten Beispielen, die Prozesse effizienter machen oder neue Geschäftsmodelle. Je früher man die einzelnen Bausteine versteht, desto besser ist man aufgestellt in Zukunft die Möglichkeiten des Metaverses für sich zu nutzen.

Was sind die zukünftigen Einsatzgebiete mit denen man rechnen könnte?

Wir sehen ein sehr breites Spektrum an Use-Cases und Einsatzmöglichkeiten für ganz verschiedene Industrien und Unternehmen. Das kann zum Bespiel eine virtuelle Präsenz auf einer der heute schon existierenden Plattformen (wie zum Beispiel, Decentraland, Sandbox oder sogar Roblox) sein, um dort zum Beispiel Recruiting Events zu veranstalten. Sicherlich wird das Metaverse auch beeinflussen wie wir miteinander interagieren werden. Sei es mit unseren Kunden aber auch mit unseren Kollegen bei der Arbeit oder mit Freunden. Aber auch Digital Twins werden sicherlich für eine breite Masse an Unternehmen aus allen möglichen Industrien immer interessanter werden.

Fun Fact: EY veranstaltet selbst Recruiting Events in unserem EY Talent Tree auf Decentraland und wir haben dort vor einigen Monaten schon unser erstes Teammitglied kennengelernt und eingestellt.

Für Sie ausgewählt

Leave a Comment