Female Founders: Frauen in der Start-up Szene sind Mangelware

by Lisa Baur

von Lisa Baur  Start-ups sprießen wie Pilze aus dem Boden. Jedoch sind Female Founders noch immer Mangelware. Obwohl zahlreiche Studien belegen, dass Diversity ein Treiber für Innovation und Kreativität ist, sind nicht einmal 20% der Gründer weiblich. Was wir brauchen? Viele weibliche Vorbilder, mehr Investoren und eine Prise mehr Mut.

Confare liefert mit den Toplisten weibliche Role Models – Hier finden unsere Top Frauen

… to be continued …

There is no limit to what we,  as women, can accomplish.

Michelle Obama

Start-up, 2018 sucht….

Frauen – sie sind in der Start-up Szene stark unterrepräsentiert. Nicht einmal ein Fünftel der Gründer sind weiblich. In Europa liegt der Anteil an weiblichen Gründern (Stand 2016) bei 14,8%. Jedoch sind die regionalen Unterschiede enorm: Während die Zahl der Gründerinnen in Österreich bei 7,1% liegt, sind es in der UK über 30% (33,3%). Auch beim “Gründungsalter” unterscheiden sich die Zahlen: Männer sind im Schnitt 3 Jahre jünger, wenn sie ihr erstes Start-up gründen.

Sind Frauen weniger wert?

Studien haben ergeben, dass weiblich geführte Start-ups ein um 35 % höheres ROI erzielen. Auch die Studie von McKinsey “Woman Matter” zeigt, dass Unternehmen mit einem höheren Frauenanteil in Managementpositionen circa 50% höhrere Gewinne erwirtschaften als der Branchendurchschnitt. Trotzdem bewerten potenzielle Geldgeber Männer und Frauen unterschiedlich und geben selten Geld für Start-ups von Frauen. Während junge, enthusiastische Männer positiv bewertet werden, werden Frauen mit den selben Eigenschaften eher als unerfahren eingeschätzt (Stand 2017).

Wir sind der Meinung, dass der Gender-Gap endlich geschlossen werden muss. Daher präsentieren wir in unserer Toplist – stellvertretend für alle Gründerinnen dieser Welt –  Frauen, die sich in der Start-up Szene durchgesetzt haben:

Hemma Bieser (Gründerin & Geschäftsführerin, avantsmart e. U.), Sophie Chung (CEO & Founder, Qunomedical), Petra Dobrocka (CMO & Founder, byrd technologies), Lisa-Marie Fassl (Manging, Director, Austrian Angel Investors Association), Michaela Lindinger (CEO & Co-Founder, think300 GmbH), Eveline Steinberger-Kern (Founder & Managing Director), The Blue Minds Company) und Tanja Sternbauer (Managing Partner, Startup Live GmbH).

Das sind unsere Gründerinnen:

Hemma Bieser

Gründerin und Geschäftsführerin  |  avantsmart e. U.

Hemma Bieser ist Gründerin und Geschäftsführerin von avantsmart, einer Innovation Company. Seit 2011 entwickelt sie gemeinsam mit ihren KundInnen und PartnerInnen neue Geschäftsmodelle für den Energiemarkt, und gestaltet so die Energiewende mit.

Aktuell begleitet Hemma Bieser Unternehmen bei der Digitalen Transformation und eröffnet ihren KundInnen mit Business Design Methoden die Geschäftsfelder der Zukunft. Zu ihren Kunden zählen Österreichische Energie- und Industrieunternehmen, mittelständische Unternehmen und Hidden Champions, Start-ups mit den Schwerpunkten Energie und IT, sowie Organisationen und die Öffentliche Hand.

Hemma Bieser wirkte in mehreren Klima- und Energie-Strategieprozessen mit. Mit ihren Forschungspartnern FH Technikum Wien, TU Wien und Montanuniversität Leoben denkt sie schon weiter in die Zukunft und entwirft Modelle, die eine Energieversorgung rein aus erneuerbaren Quellen möglich machen soll. Sie entwickelt auch innovative Veranstaltungsformate (Innovation Day bei der Smart Grids Week im Auftrag des BMVIT, Digitale Lunchbox in Kooperation mit den Österreichischen Lotterien), bei denen in kreativer Atmosphäre neue Ideen und Entwicklungspartnerschaften entstehen.

Die Arbeit mit jungen Menschen liegt Hemma Bieser besonders am Herzen. Um ihr Wissen weiterzugeben hält sie am Technikum Wien (FH und Academy) und an der Universität für Angewandte Kunst Vorlesungen zu den Themen Business Design, Entrepreneurship und Innovation.

Hemma Bieser hat an der TU Wien Technische Physik studiert und einen MSc in Management & Umwelt gemacht. Laufende Weiterbildungen zu den Themen Design Thinking, Business Design und Lean Startup-Strategien, gepaart mit der Expertise im Energiemarkt, machen sie zu einer führenden Expertin auf diesem Gebiet.
Bevor Hemma Bieser Unternehmerin wurde, war sie für den Klima- und Energiefonds sowie für die internationale Unternehmensberatung Accenture tätig. 2015 wurde Hemma Bieser mit dem ÖGUT-Umweltpreis ausgezeichnet und im April 2017 wurde sie zur FemTech-Expertin des BMVIT gekürt.

Sophie Chung

CEO & Founder  |  Qunomedical

Dr. Sophie Chung ist Geschäftsführerin und Gründerin von Qunomedical, einer Gesundheitsplattform in Berlin, die Patienten überall auf der Welt Zugang zu bezahlbarer, hochwertiger medizinischer Versorgung ermöglicht.
Nach Abschluss ihres Medizinstudiums in Wien, sammelte Sophie Erfahrung im Umgang mit Patienten während ihrer Arbeit als Ärztin in Australien, sowie als Director of Healthcare Strategy bei Zocdoc in New York, einem Digital Health Startup fokussiert auf Arztterminbuchungen. Sie arbeitete außerdem 5 Jahre lang als Strategieberaterin in der Healthcare Practice bei McKinsey & Company in Deutschland, wo sie Regierungen, Krankenhäuser, Krankenversicherungen und die Pharmaindustrie zu ihren Klienten zählte. Sophie kam erstmals in direkten Kontakt mit der Komplexität des Themas Gesundheitsversorgung, als sie durch eine NGO in Kambodscha Zugang zu medizinischer Versorgung schaffte. Vor allem als Tochter zweier kambodschanischer Flüchtlinge hat sie diese Erfahrung maßgeblich beeinflusst. Durch ihre Arbeit im Gesundheitswesen wurde Sophie bewusst, dass Zugang zu medizinischer Versorgung nicht nur ein Dritte Welt Problem, sondern ein globales Problem ist. Selbst in hochentwickelten Ländern wie den USA oder Deutschland gibt es Menschen, die sich eine medizinische Behandlung nicht leisten können. Andere müssen monatelang auf einen notwendigen Eingriff warten. Sophie will das nicht hinnehmen und gründete 2015 Qunomedical, um Patienten eine zusätzliche Option zu geben.

Petra Dobrocka

CMO & Founder  |  byrd technologies GmbH

Petra Dobrocka ist Gründerin und CMO des Logistik-Startups byrd. Petra hat Wirtschaft an der Wirtschaftsuniversität Wien studiert und hat sich dabei auf Entrepreneurship und Innovation spezialisiert. Sie war bereits während des Studiums beim Lebensmittel-Startup KochAbo tätig, wo sie für Marketing zuständig war. Von KochAbo wechselte Sie zum Food-Lieferdienst Foodora in Singapur und hat dort das Marketingteam geleitet. Nach Ihrer Rückkehr nach Österreich hat sie den E-Commerce Fulfillment Anbieter byrd mitgegründet. Bei byrd ist sie für die Geschäftsführung in Österreich sowie die Bereiche Marketing und Sales zuständig.

Lisa-Marie Fassl

Lisa-Marie Fassl ist Managing Director der Non-Profit-Organisation Austrian Angel Investors Association. Sie schon seit vielen Jahren in der Start-up Szene tätig. Lisa Fassl arbeite als Projektmanagerin für das WU Gründerzentrum, war bei mehreren Start-ups wie AustrianStartups, i5invest und oratio in unterschiedlichen Rollen tätig und ist Mitgründerin des steirischen Start-ups Ideen Triebwerk.

Gemeinsam mit Nina Wöss und Tanja Sternbauer hat sie 2016 die Startup-Plattform Female Founders gegründet, um Frauen dabei zu unterstützen, ihr eigenes Unternehmen zu gründen. Durch Networking, Mentoring und gegenseitigen Austausch inspiriert die Plattform junge Gründerinnen. Female Founders wurde mit dem Investorinnen Awards 2018 für das Engagement in der österreichischen Startup-Ökosystem ausgezeichnet.

Michaela Lindinger

CEO & Co-Founder  |  think300 GmbH 

Michaela Lindinger ist CEO & Co-Founder von think300 – Heimat des Startup-Denkens für Unternehmen. think300 ist Türöffner und persönlicher Begleiter auf dem Spielplatz für digitale Transformation. Es ist die Stärke von think300,  Unternehmen dazu zu bringen, disruptive Lösungen in der digitalen Transformation zu finden – neue Formate, neue Perspektiven und neue Verbindungen mit den richtigen Unternehmern, Startups und Business Angels.

Als inspirierende junge Frau mit mehr als 15 Jahren Erfahrung in internationalen Führungspositionen für Strategie, digitale Wertschöpfung und Innovation hat sie bereits im Alter von 28 Jahren den Leadership Award für visionäre Führung erhalten.

Michaela schafft den Spagat zwischen dem Privaten und Beruflichen mit Bravour – Sie ist nicht nur Gründerin und Unternehmerin, sondern auch Mutter einer 7 jährigen Tochter. Michaela ist eine leidenschaftliche Entrepreneurin, Coach, Beraterin, gefragte Rednerin, Autorin und Mitglied des Forbes Coaches Council. Sie dient ihren Kunden als professioneller und erfahrener Begleiter mit Anleitung, bewährten Tools, praktischen Ansätzen und einem professionellen Netzwerk. Darüber hinaus ist sie seit 6 Jahren Lehrbeauftragte für Masterstudiengänge an einer österreichischen Universität und Mitglied der Internationalen Gesellschaft für Coaching-Psychologie.

Eveline Steinberger-Kern

Founder und Managing Director  | Blue Minds Solutions GmbH

Eveline Steinberger-Kern hat im Frühjahr 2014 die The Blue Minds Company GmbH gegründet, die sich mit den Fragestellungen der globalen Energietransformation auseinandersetzt und relevante Geschäftsmodelle entwickelt. Davor war sie gut 20 Jahre in verschiedenen führenden Managementpositionen in der Energiewirtschaft und Industrie beschäftigt. Sie baute u.a. das Endkundengeschäft von VERBUND auf und leitete das Energiegeschäft für Siemens in CEE. Seit 2014 hat sie selbst drei Unternehmen im Bereich digitaler Energieservices in Wien und Tel Aviv gegründet und entwickelt.
Neben den eigenen Gründungen ist sie seit 2014 auch Beteiligungen eingegangen und begleitet als Advisor Startups in den Regionen D/A/CH/CEE, Israel und den USA bei deren Markteintritt. Darunter etwa has-to-be, Visotech, bgood, WeAreDevelopers, grid singularity, Solarpaint, Chakratec, Keepers, EnLedger oder Solarheap. Seit 2014 wurden dabei mehr als 50 neue Arbeitsplätze im In- und Ausland geschaffen.
Eveline Steinberger-Kern hat in Graz an der Karl-Franzens-Universität in Wirtschaftswissenschaften promoviert. In Wien hat sie den Innovationhub WeXelerate mitinitiiert und mit aufgebaut. Dieser eröffnet im Herbst 2017 seine Pforten in der Praterstraße 1. Seit Sommer 2017 leitet sie den Advisory Board der WeXelerate gemeinsam mit führenden österreichischen Firmenvertretern. Weitere Aufsichtsrats- und Beiratsmandate hält sie in der Bank Austria Unicredit, der Energie Burgenland AG und KGAL in München. Bei Manageers, Startup Leitner und Female Founders ist sie Mentorin.
Privat ist sie seit 2009 mit Christian Kern, ehemaliger Bundeskanzler der Republik Österreich verheiratet. Gemeinsam haben sie eine 10-jährige Tochter.

Tanja Sternbauer

Managing Partner  |  Startup Live GmbH

Tanja ist seit 2010 in der Startup-Szene aktiv und hat nach Zwischenstationen bei Startups und VCs in Berlin und Singapur im Alter von 25 Jahren ihr eigenes Startup HeyBeauty, eine Buchungsplattform für Beauty-Termine, gegründet. Seither widmet sie sich der Förderung der österreichischen und internationalen Startup-Szene. Als Managing Partner von Startup Live, dem führenden europäischen Acceleration-Programm und einer der größten Startup Communities weltweit, ist sie dafür zuständig GründerInnen bei der Umsetzung ihrer Geschäftsidee zu unterstützen und auf internationaler Ebene mit relevanten Playern zu vernetzen. Startups wie Runtastic, Shpock und mySugr sind unter anderen erfolgreiche Alumni des Programms.

Um mehr Frauen für das Entrepreneurship-Thema zu sensibilisieren und Gründerinnen untereinander zu connecten, hat sie 2016 die Initiative „Female Founders“ mitgegründet. Das Netzwerk bietet regelmäßige Meetups, ein internationales Mentoringprogramm und ein eigenes Acceleration-Programm für (angehende) Gründerinnen und Gründungsinteressierte. 2018 wurde Female Founders für das Engagement in der österreichischen Startup-Ökosystem ausgezeichnet.

Neben ihren Rollen als Managing Partner und Boardmember ist sie auch aktive Mentorin für Startups und Speakerin zu Entrepreneurship- und Diversity-Themen auf internationaler Ebene.

Frauen in der IT-Branche

Frauen auf dem Vormarsch

 

Jeder kennt die klassischen Männer-Frauen Klischees: Frauen können nicht einparken, sind schwächer als Männer, haben keine Ahnung von Computern, sind als Führungskräfte zu weich und haben in der Tech-Branche nichts verloren… Nimmt man die IT-Branche jedoch genauer unter die Lupe, so sind ManagerINNEN auf dem Chefsessel nicht mehr wegzudenken. Dort sind Frauen sind in den Führungsebenen von IBM, Gartner, Microsoft, Xerox & Co vertreten.

…weiterlesen…

Frauen in der Informatik

 

Die IT-Welt ist eine Männerdomäne. Doch wie können mehr Frauen für die IT begeistert werden? Das fragen wir uns auch bei der Planung des CIO Summits – Österreichs größtem IT-Management Treffpunkt. Während Frauenförderprogramme scheinbar erfolglos bleiben, ist es an der Zeit, die weiblichen Vorbilder hervorzuheben, um andere Frauen zu inspirieren.

…weiterlesen…

Schweizer Top-List

Swiss CIO Summit - Frauen in der IT

 

Frauen in der IT-Rolle sind rar. Auch wenn wir uns über zahlreiche Anmeldungen für das Confare Swiss CIO Summit freuen, das am 19. September 2018 in Zürich stattfindet: Von über 150 hochkarätigen CIOs und Branchenprofis sind nur 12,4% weiblich. Das spiegelt den allgemeinen Trend wieder. Während die Führungsetagen bereits zu etwa 20% weiblich besetzt sind, steigt der Frauenanteil in der IT nur im Schneckentempo.

…weiterlesen…

 

Weitere Informationen zu Frauen in Österreichs Mittelstand finden Sie bei unserem Partner EY.

Autorin: Lisa Baur

Ich freue mich auf Ihre Meinung

Sie sind auch eine Powerfrau oder kennen eine? Dann schreiben Sie an lisa.baur@confare.at – wir freuen uns, Sie in unserer Topliste aufzunehmen.

Treffen Sie unsere Wonderwomen bei den Confare Events:

Sharing is caring!

0 comment

Für Sie ausgewählt

Leave a Comment