Cloud ERP bei Neuroth: mit „Fit2Standard“ mehr Zeit für Innovation

by Fernando Ducoing

Heimo Kern ist CIO der Neuroth International AG. Im Zuge der Recherche für das kommende Confare Factsheet rund um “Cloud-ERP im Mittelstand” in Zusammenarbeit mit SAP erzählt er uns mehr über die Cloud-Migration, die 2020 stattgefunden hat und warum ERP eine wichtige Basis für unternehmerische Innovationsfähigkeit ist.

Heimo Kern und mehr als 450 hochkarätige IT-Entscheider sind bereits angemeldet für den größten IT-Management Treffpunkt, das Confare CIOSUMMIT in Wien. Sichern Sie rechtzeitig Ihre Teilnahme.

Confare #CIOSUMMIT logo

Heimo Kern Cloud ERP bei Neuroth: mit „Fit2Standard“ mehr Zeit für InnovationWelche Anforderungen haben Sie 2021 an ein ERP?

„Fit2Standard“ lautete unser Ansatz bei der erfolgreichen Implementierung unserer neuen ERPs im Vorjahr. Damit wurde ein System abgelöst, das bereits 9 Jahre lang im Einsatz war. 2021 folgen wir diesem Motto, in dem wir die vorgegebenen Standardprozesse der Cloud-Applikation umsetzen, um so mehr Effizienz, Effektivität und Geschwindigkeit zu erreichen. Ein modernes ERP kann eine hervorragende Guideline bieten, um von Erfahrungen und Best Practices zu profitieren und so in vielen Bereichen an Performance zu gewinnen.

Welche Rolle spielt ERP für Innovation und Digitalisierung im Unternehmen?

Wir betrachten das ERP System (Back-Office u. Front-Office) als Basis zum Ausbau einer digitalen Strategie und Innovation. Es dient als verlässlicher „Daten-Lieferant“ in zwei ganz wesentlichen Bereichen:

  • In Richtung xRM zum Ausbau der Customer Experience
  • In Richtung Unternehmenssteuerung zum Aufzeigen möglicher Schwachstellen und Effizienzoptimierung

Neben dieser wichtigen Funktion als „Single Source of Truth“ ermöglicht das ERP als „Systemunterstützer“ Prozesse zu verbessern, die durch Langsamkeit oder Ineffektivität digitalen Themen im Weg standen. So schafft es erst den Raum, den es für Innovationsfähigkeit braucht.

Digitalisierung, neue Geschäftsmodelle, Data Driven Business – Warum ist es gerade heute wichtig ein modernes ERP System zu nutzen?

Drei wesentliche Trends gilt es bei der Auswahl eines ERPs zu beachten:

  1. Das Datenwachstum ist enorm. Eine Unzahl an Sensoren und datengenerierenden Systeme produzieren Data. Das ERP muss dazu beitragen, damit umgehen zu können, den Datenschatz auch nutzbar zu machen.
  2. Kein System und kein Unternehmen ist eine Insel. Ein modernes ERP hilft dabei, die Zusammenarbeit mit dem eigenen Eco-System zu gestalten und arbeitet mit zahlreichen anderen Systemen nahtlos zusammen.
  3. Geschäftsmodelle, Märkte und Kundenanforderungen ändern sich so rasch – das moderne ERP unterstützt Flexibilität und Agilität, in dem es rasch adaptierbar und skalierbar ist.
Navax CIO ThinkTank

Wie wichtig ist eine Cloud Strategie als Basis für die Digitale Transformation eines Unternehmens?

Wirft man einen Blick auf die Prozesse und die dahinterliegenden Systeme (klassifiziert nach Innovations-, Differenzierungs- und Aufzeichnungssystem), erkennt man rasch, dass eine zukunftsorientierte Applikations-Strategie nicht ohne Cloud-Strategie auskommt. Das ergibt sich aus den Markt-Trends, den Strategien der Software-Anbieter und aus dem Lebenszyklus der Lösungen.

Was sind die Chancen und Herausforderungen, beim Einsatz eines Cloud-ERP?

Landes- und branchenspezifische Compliance-Anforderungen bilden hier sicherlich den Rahmen, nach dem man sich richten muss, insbesondere was den Betrieb von Software und die Datenhaltung in der Cloud betrifft.

Darüber hinaus muss man sich klar sein, dass man am Standard weniger herumbasteln kann. Wir nutzen das im Sinne von Fit2Standard, um unsere Effizienz zu verbessern und uns an Best Practices zu orientieren. Um trotzdem flexibel genug zu bleiben und sich in den entscheidenden Aspekten differenzieren zu können, braucht es eine hohe Integrierbarkeit unterschiedlicher Applikationen durch Open API-Schnittstellen.

Wie muss die User-Experience gestaltet werden? Welche Anforderungen gibt es in Bezug auf mobility und remote office?

Der Grundsatz hierbei muss lauten: „everytime from anywhere“. Das ist kein fancy „nice to have“ Faktor mehr, sondern kann entscheidend sein, um bei rasch ändernden Rahmenbedingungen überlebensfähig zu bleiben. ERP aus der Cloud erfüllt diese Anforderungen natürlich leicht.

Was sind die wichtigsten ERP Trends, die man 2021 im Auge behalten sollte?

Für mich ist das Konzept der OpenAPi hier besonders wichtig, um eine Integration in diverse Unternehmensanwendungen und zu Partnern, Kunden und Lieferanten zu erleichtern. Außerdem spielt das Thema integrierte Ressourcenverwaltung eine zentrale Rolle, also ein gemeinsamer Blick auf Human Ressources, Finanzen und Technik.

Wenn Sie keines unserer Factsheets verpassen wollen, einfach den Confare Newsletter abonnieren. Wenn Sie an unseren Publikationen oder bei den Digital Confare CIO ThinkTanks mitwirken wollen, melden Sie sich bei melanie.vacha@confare.at

Unbekannte Bedrohungen: Security Talk mit Swisscom, IWC Schaffhausen, HOERBIGER und BlackBerry
Mehr interessante Videos zu diversen Themen finden Sie auf unserem YouTube-Kanal

Sharing is caring!

0 comment

Für Sie ausgewählt

Leave a Comment