Confare CIS Factsheet: Die IT-Demand-Management Pyramide als Leitbild

by Lisa Baur

IT-Demand-Management muss sich ändern! Kommunikation, Flexibilität und ein partnerschaftliches Miteinander sind die Grundlagen für erfolgreiches IT-Demand-Management dem es gelingt im Vergleich zum freien Markt zu bestehen und die digitale Zukunft des Unternehmens gemeinsam mit den anderen Abteilungen erfolgreich strategisch zu formen.

Wenn sich die IT vom Service-Provider zum Business-Enabler weiterentwickelt, verändert sich dadurch auch der Zugang zu Wünschen und Anforderungen der internen Kunden. Komplexität, Geschwindigkeit und Innovationsdruck erfordern, dass IT und Fachbereiche, Techniker und Anwender, Kunde und Lieferant mit gegenseitigem Verständnis und partnerschaftlich zusammenarbeiten.
Passiert das nicht, werden Tools implementiert, die keiner nutzt, Schatten-IT wird aufgebaut, Mitarbeiter verlieren Spaß an der Arbeit und das Unternehmen verliert an Kraft im Wettbewerb. Bei einer Confare Creative Innovation Sessions haben die Teilnehmer der Konferenz „Innovative CIO“ 6 Handlungsfelder gefunden, die dazu beitragen, das IT-Demand-Management fit für die neue Rolle der IT machen. Geleitet wurde die Diskussion von Bernd Kosnar, Managementberater und Michael Ghezzo, Geschäftsführer von Confare und Initiator des CIO AWARD in Österreich und der Schweiz.

6 Kernpunkte, die ein zukunftsorientiertes IT-Demand-Management ausmachen:

  1. Weitblick wird zum entscheidenden Faktor im IT-Demand-Management.
  2. Die Beziehung zwischen IT und Fachabteilung kann nicht mehr in einem Auftragnehmer/Auftraggeber Verhältnis stattfinden, sondern braucht ein partnerschaftliches Miteinander auf Augenhöhe.
  3. Haltung, Werte und Leadership werden in dieser neuen Beziehung noch wichtiger. Offenheit und interessiertes Beobachten sind die Basis.
  4. Um die vorangegangenen Punkte umzusetzen werden Kommunikationsfähigkeiten für Experten und Fachkräfte immer wichtiger.
  5. In einer Welt, in der neue Geschäftsmodelle, Servicemodelle und Technologien kommen und gehen, muss auch das IT-Demand-Management flexibel und agil agieren.
  6. Recruiting und Entwicklung der IT Mitarbeiter müssen diese Umstände berücksichtigen. Es gilt Skills und Talent aufzubauen, in der Kommunikation mit Fachbereichen, Anwendern und Kunden den richtigen Weg zu finden.

Sharing is caring!

0 comment

Für Sie ausgewählt

Leave a Comment