Leadership & Entrepreneurship machen den CIO erfolgreich Ernest Gmünder, CIO beim TOURING CLUB SCHWEIZ, ist im Rennen um den Swiss CIO AWARD 2012.

by Michael Ghezzo

Im Lauf seiner Karriere lernte der ausgebildete Informatiker in verschiedenen Positionen sowohl die Business- und Kundenseite als auch die IT und technologischen Aspekte von Unternehmen intensiv kennen. Als CIO geht er nun den ganzheitlichen Weg und sieht IT als strategischen Faktor für den Business-Erfolg des Unternehmens. Gmündner ist einer der Kandidaten für den CIO AWARD 2012. Im Gespräch nimmt er Stellung zur Rolle des IT-Managers und was die Erfolgsfaktoren für den CIO sind.
Wie hat sich das Rollenbild des klassischen IT-Leiters verändert?
Ernest Gmünder: Um Erfolgreich zu sein, kann die IT heute kein „interner Lieferant“ von Technologischen Lösungen mehr sein. IT muss ein Partner sein für das Business, der IT-Leiter muss mit seinen Kollegen „Business-Leiter“ auf gleichem Niveau diskutieren können und auch als „Partner“ gesehen und akzeptiert werden. Zusammen definieren und implementieren IT und das Business dann Lösungen.
Immer mehr sind IT Lösungen auch wichtige Elemente einer Leistung, eines Produktes. IT wird somit ein Strategisches Element einer Unternehmung und die Rolle des IT-Managers entwickelt sich in Richtung Endkunden-Orientierung und Unternehmensstrategie.
Welche Qualifikationen, abseits der technischen, benötigt der IT-Leiter heute?
Ernest Gmünder: Als Partner der Business Divisionen, muss der IT-Leiter ein viel stärkeres Business Verständnis und Business Denken haben, vielleicht manchmal auch etwas von einem Entrepreneur haben.
Überzeugungskraft und starken Leadership sind entscheidend, wenn es zum Beispiel darum geht Standard Software zu implementiere, und diese optimal zu nutzen. Schließlich sollten Business Prozesse um in den Standard Systemen abbildbar zu sein an „Industrie Best Practice“ Prozessen angelegt sein. Hier muss der IT-Manager überzeugend sein.
Was muss der CIO tun, um den Business-Anforderungen gerecht zu werden, bzw. die Unternehmensziele zu unterstützen?
Ernest Gmünder: Die IT sucht nicht mehr ein „Win-Win“ für die Anfragende Business Division und IT sondern muss ein „Win-Win-Win“ suchen, für die anfragende Division, IT und für das ganze Unternehmen.
Um dies zu erreichen ist es wichtig dass IT proaktiv agiert. Anstatt auf Anforderungen zu warten, muss IT die Unternehmensstrategie, die Unternehmensziele als Business Partner mitgestalten, und dann auch früh die technologischen Voraussetzungen in eine längerfristigen „Roadmap“ einplanen. Hier ist diese Partnershaft zwischen CIO und den Business-Leader wichtig um auch Kompromisse und übergreifende Prioritäten zu erreichen.
 Warum ist der CIO Award wichtig?
Ernest Gmünder: Der CIO Award erlaubt sicher die wechselnde Rolle der IT besser ins Licht zu bringen. Somit auch Erfolge zu zeigen die anderen Unternehmen und anderen IT Organisationen helfen können Fortschritte zu erzielen.
Es ist sicher auch eine Promotion für die Firma, dem TCS in meinem Fall,  um zu zeigen was wir tun und trägt dazu bei, offene IT Stellen beim TCS noch attraktiver zu machen.
Der CIO AWARD wird am 22. November 2012 in Zürich im Rahmen des Confare CIO & IT-Manager Summits verliehen. Neben der Kür der besten IT-Manager der Schweiz bietet das Summit auch zahlreiche hochkarätige Vorträge. U.a. Bestseller-Autor Erik Händeler, der in seinem Buch „ Die Geschichte der Zukunft“ zeigt, was in Zukunft ausschlaggebend für den Erfolg von Unternehmen sein wird und warum uns das Krisengefühl nicht so schnell verlassen wird. Mehr Details zum Award und zum spannenden Konferenzprogramm finden Sie auf https://www.xing.com/img/n/outlink.gifhttp://www.cioaward.ch
0 comment

Für Sie ausgewählt

Leave a Comment

LinkedIn
Share