Softwarequalität im Digitalen Zeitalter: Auf diese Kriterien muss man als IT-Entscheider besonders achten

by Barbara Schweinberger

Software eats the world – kaum Dienstleistungen, Produkte oder Prozesse, die im Digitalen Zeitalter ohne Software auskommen. Dabei sind die Anwender von ihren Smartphones und Apps verwöhnt was Usability und Simplicity betrifft. Die Komplexität verschwindet aber nicht einfach. Bei Entwicklung, Security, Infrastruktur, Betrieb und Softwarequalität , also überall dort, wo es der Anwender nicht unmittelbar bemerkt, steigen die Anforderungen massiv.

Softwarequalität wird zu einem entscheidenden Faktor, nicht nur für den Erfolg eines Produkts, sondern für den Erfolg des Unternehmens. Die Expleo Group ist der führende Partner für Entwickler, CIOs und Hersteller, die sicherstellen wollen, dass ihre Anwendungen die Anforderungen der Nutzer und der Betreiber erfüllen. Markus Kröpfl ist Sales Director Austria bei Expleo und hat uns im Vorfeld des Confare #CIOSUMMIT verraten, worauf das IT-Management bei Softwarequalität im Digitalen Zeitalter besonders achten muss.

Ihn und seine Kollegen treffen Sie am 14. Confare #CIOSUMMIT, dem größten österreichischen IT-Treffpunkt mit mehr als 500 IT-Entscheidern, 60 innovativen Ausstellern und fast 100 hochkarätigen Referenten.

Confare #CIOSUMMIT Wien 2021

Welche Bedeutung hat das Thema Softwarequalität für den Erfolg eines Unternehmens im Digitalen Umfeld? 

Die Qualität von Software hat einen maßgeblichen Einfluss auf den Erfolg von Unternehmen. Sie bildet das entscheidende Kriterium, ob Innovation vom End User angenommen wird oder nicht. Qualitativ hochwertige Software optimiert nicht nur die Effizienz von Arbeit und Aufgaben, sie soll auch reibungslose Abläufe garantieren und intuitiv sein. Technologie muss Spaß machen. Mit neuen Dingen umzugehen, soll für jeden einen Mehrwert für das eigene Tun bieten.

Das gilt meiner Meinung nach für alle Unternehmen in der heutigen Zeit. Die Welt dreht sich immer schneller, der technologische Fortschritt ist rasant und definiert immer mehr unseren privaten und beruflichen Alltag. Die Prozesse dahinter müssen schlank und skalierbar sein. Dabei steht die Qualität von Software an erster Stelle.

Im Sinne der Kosteneffizienz ist das Ziel unserer Kunden, Fehler möglichst frühzeitig zu erkennen. Software muss funktional und unterstützend sein, man muss sich einfach darauf verlassen können.

 

Wie haben sich die Methoden und Technologien dabei weiterentwickelt? 

Die Evolution der Technologien betrifft alle Branchen gleichermaßen. Beispiel Autoindustrie: Ein Auto soll uns von A nach B bringen. Es soll funktionieren. Die klassischen Verbrennungsmotoren haben jedoch fast ausgedient, während die neuen Technologien (E-Mobilität und Wasserstoff) die Industrie noch einmal vor ganz neue Herausforderungen stellen werden.

Auch die Methoden, mit denen eine schnelle Time-to-Market Strategie von digitalen Businessmodellen möglich gemacht werden, haben sich stark verändert. Großen, langjährig gewachsenen Unternehmen fällt es oft nicht leicht, die agilen Methoden der Software-Entwicklung schnell zu implementieren. Das erfordert ein Umdenken aller Beteiligten und stellt speziell die Entscheider selbst vor ganz neue Aufgaben. Agilität verlangt mehr Leadership als klassisches Management. Das ist ein Kraftakt, der professionelle Begleitung und erfahrene Qualitätscoaches braucht. Expleo unterstützt seine Kunden dabei, auf allen Bereichsebenen des Unternehmens ein nachhaltiges Qualitätsbewusstsein zu etablieren.

Welche Rolle spielen „softe“ Faktoren wie Empathie, Diversity und Unternehmenskultur, wenn es um Software-Quality geht?

CIOSUMMIT - Markus KröpflUm agil und fachbereichs- bzw. kundenfokussiert zu arbeiten, bedarf es einer permanenten engen Abstimmung zwischen allen Bereichen: Dem Fachbereich, dem Kunden und der IT. Die Zeiten von Software-Entwicklern, die wochenlang abgeschottet Pflichtenhefte abarbeiten, sind vorbei. Agilität fordert die laufende Interaktion aller Stakeholder. Hierbei sind Soft Skills wie Empathie, Diversity und auch ortsunabhängige Zusammenarbeit ein Schlüssel zum Erfolg. Und je eher Quality Coaches in Innovationsthemen eingebunden sind, umso mehr Fehler können verhindert oder sehr früh im Entwicklungsprozess gefunden und eliminiert werden.

Das verlangt Fingerspitzengefühl und einen holistischen Blick auf die Gesamtstrategie des Unternehmens. Expleo legt höchsten Wert auf diese Kompetenzen. Wir leben täglich eine Unternehmenskultur, die Raum für Training, Entwicklung und laufende Supervision ermöglicht, damit unsere Mitarbeiter:innen beim Kunden ihren hohen Stellenwert als Macher und Qualitätsbotschafter weiterentwickeln können. Die Identifikation mit dem eigenen Beruf und Arbeitgeber hat unmittelbaren Einfluss auf die eigene Leistung und das, was man selbst leisten möchte. Man geht zusätzliche Meter, wenn man zufrieden ist und sich gut aufgehoben fühlt. Neben Kritik stehen auch Wertschätzung und Lob bei uns an erster Stelle. Lob versetzt Berge. Neben laufender fachlicher Ausbildung, abwechslungsreicher Projekterfahrung und dem Fokus auf möglichst diversen Teams wollen wir ein Vorbild für unseren Kunden sein und dies nicht nur in Sachen Qualität, sondern auch in Bezug auf eine kollaborative, angenehme Kultur im Miteinander. Wir sehen uns als die Crew eines nachhaltigen, wendigen Speedbootes, dass die großen Schiffe unserer Kunden sicher durch die raue See begleitet.

 

Inwieweit sind ethische Faktoren bei der Beurteilung von Software wichtig? 

Generell gewinnen ethische Grundsätze immer mehr an Bedeutung, speziell in Zusammenhang mit künstlicher Intelligenz und auch innerhalb der Software-Entwicklung. KI bringt Fortschritt und der technologische Level ist weiter als viele Menschen überhaupt erahnen. Doch KI kann auch enorme Schäden anrichten, wenn sie nicht von verantwortungsvollen Menschen beobachtet und in die richtigen Bahnen gelenkt wird. Beim Auswerten und Analysieren von Daten, dem Automatisieren von Prozessen und repetitiven Tätigkeiten kann KI enorme Vorteile und Geschwindigkeit generieren. Letztendlich muss es aber immer der Mensch sein, der die Hoheitsgewalt darüber behält, was mit Daten passiert und wie damit umgegangen wird. Viele Beispiele aus den letzten Jahren zeigen, dass Kunden und Investoren eine Nachlässigkeit im Bereich Datennutzung nicht tolerieren. Wichtig ist, dass wir die Technologie fest im Griff haben, dass wir die Möglichkeiten der Digitalisierung zum Vorteil für den Menschen nutzen. Und dazu bedarf es eines hohen Anspruchs bezüglich dem richtigen Einsatz von Technologie, nicht nur in Sachen Qualität, auch im Hinblick auf ethisch-moralische Aspekte.

Was sind die Quality-Herausforderungen in einer hybriden Unternehmensinfrastruktur, bei der SaaS Modelle, Cloud und On-Prem Software parallel eingesetzt werden?

Die Herausforderungen könnten nicht größer sein, denn es gibt eine Vielzahl von Faktoren, die es zu berücksichtigen gilt. Die Digitalisierung stellt die meisten Kunden vor die große Hürde einer kompatiblen Erweiterung bereits bestehender Software durch die Kombination aus neuen Infrastrukturen, Systemen und Tools. Hierbei muss speziell das eigene Legacy-IT-Umfeld berücksichtigt werden. Eine ganzheitlich gedachte Qualitätsstrategie ist hier unerlässlich. Laufende Geschäftsprozesse müssen permanent sichergestellt sein und gleichzeitig die Weichen für eine neue digitale Ausrichtung gestellt werden. Dazu braucht man verlässliche und erfahrene Partner. Wir bei Expleo, die u. a. aus der ehemaligen SQS (Software Quality Systems) entstanden ist, bieten unseren Kunden einen ganzheitlichen Blick auf eine Neuausrichtung mit hoher Qualität. Wir kümmern uns um den gesamten Product-Lifecycle – von der Idee in der Managementberatung bis hin zu hochwertiger, qualitätsgesicherter und nachhaltiger Umsetzung.

 

Was sind die wichtigsten Trends rund um das Qualitätsmanagement von Software? Womit muss man sich als CIO in Zukunft befassen? 

Aufgrund der digitalen Transformation und der immensen Wichtigkeit der Digitalisierung sitzen die CIOs heute im Driver-Seat und stellen die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft. Sie fungieren demnach nicht mehr lediglich als IT-Leiter oder interne Dienstleister, sondern treiben pro-aktiv Innovation voran und handeln als Ideengeber und Umsetzer smarter Businessmodelle. Die Covid-Krise hat dazu beigetragen, dass Fachbereiche und IT schnell neue Wege der Kollaboration implementieren mussten. Dabei ist der Aspekt von Safety und Security nicht immer ganz zu Ende gedacht worden. Wir sehen die CIOs als Kapitäne der digitalen Transformation und stellen unsere erfahrene Quality- und Security Crew gerne an Ihre Seite.

 

Welche Rolle spielt Expleo im Software Quality Eco-System?

Wir als Expleo können auf insgesamt 30 Jahre Erfahrung in der Qualitätssicherung zurückgreifen. Unsere Expertise damals als SQS, wurde demnach sinnvoll durch weitere Serviceleistungen und Kompetenzen ergänzt, so dass wir heute noch einmal breiter aufgestellt sind. Im digitalen Eco-System nehmen wir gemeinsam mit unseren sorgfältig ausgewählten Partnern eine Thought-Leadership-Position für die digitale Reise unserer Kunden ein.

Die Confare-Eventsaison:

Confare CIO Events 2021

Sharing is caring!

0 comment

Für Sie ausgewählt

Leave a Comment