Trends der digitalen Transformation – Entwicklungen in den Bereichen Forschung, Innovation und Technologie

by Lisa Baur

Am digitalen Wandel kommt keiner mehr vorbei – innovative Geschäftsfelder entstehen, Forschungsbereiche wachsen. Dabei ist es von enormer Bedeutung, sich stets über aktuelle Themen zu informieren. Der INFORMER greift Entwicklungen aus dem Bereich Forschung, Innovation und Technologie auf.

Im Bloginterview erzählt uns Georg Spiesberger, Geschäftsführer TECHCENTER Linz-Winterhafen, wie sich der digitale Wandel auf den INFORMER auswirkt, welche Entwicklungen aus Bereich F.I.T. in Zukunft besonders relevant werden und wie die Trends in der digitalen Transformation für 2018 aussehen.

Die Digitalisierung ist bereits in vollem Gange. Wie gehen Sie als Medienunternehmen mit diesem Veränderungsdruck um?

Der Informer ist vor 18 Jahren entstanden, weil wir festgestellt haben, wie schwer es für technologieorientierte junge Unternehmen ist, sich Medienpräsenz zu verschaffen. Die zunehmende Digitalisierung beeinflusst uns hier in mehrerlei Hinsicht. Einerseits erweitern sich die Kanäle die bespielt werden müssen, um die Kunden unserer Kunden zu erreichen, andererseits ist Content für unterschiedliche Kanäle auch unterschiedlich aufzubereiten. Wenn ich z.B. eine mehrseitige Coverstory in unserem Magazin bringe hat es wenig Sinn, diese eins zu eins auf Facebook zu übertragen, weil sich dort niemand die Zeit nimmt, sich länger mit einem Thema auseinanderzusetzen. Hier ist ein Kurzvideo bei weitem effizienter, sogenannte News-Channel.

Wie wirkt sich der digitale Wandel auf die Themen des INFORMERS aus?

Die Themen im Informer werden sehr stark von der Oberösterreichischen Forschungslandschaft getrieben. Das ist auch unsere Zielsetzung. Also stellt sich eher die Frage, welchen Einfluss Digitalisierung auf die Forschungslandschaft an sich hat und das wird von Bereich zu Bereich unterschiedlich sein. Klar ist aber, dass jeder Forschungsbereich durch verstärkte Digitalisierung profitieren wird bzw. auch neue Forschungsbereiche entstehen werden.

Welche Entwicklungen aus Forschung, Innovation und Technologie werden in den kommenden Jahren besonders relevant?

Ich habe das Gefühl, dass uns die Blockchain Technologie 2018 und in den Folgejahren noch stark beschäftigen wird. Einerseits weil sich hier innovative Geschäftsfelder auftun, andererseits wird es hier große rechtliche Herausforderung geben. Die Digitalisierung und die intelligente Verarbeitung dieser Daten wird ein enormer Motor für Veränderung sein und hier werden mathematische Modellierungen noch mehr an Bedeutung gewinnen. Aber es wird uns auch manches überraschen. Kommt z.B. der Quantencomputer doch früher als prognostiziert wird, hat das immense Auswirkungen auf die digitale und reale Welt.

Wie wichtig ist dabei der Ausbau eines digitalen Ecosystems?

Der Ausbau eines digitalen Ecosystems auf Unternehmensebene wird notwendig sein, um im Wettbewerb zu bestehen. Ein funktionierendes und umfassendes digitales Ecosystem erzeugt Effizienz, reduziert Fehler und erhöht Reaktionsgeschwindigkeiten und dient zur Diagnose von Unternehmensprozessen. Seinen vollen Nutzen kann es aber dann entfalten, wenn es offen zu anderen Ecosystemen ist. D.h. nicht, dass das System generell für alle und alles offen sein soll, aber die Anbindungspunkte müssen vorhanden sein.

Wie sehen die Trends in der digitalen Transformation für 2018 aus?

Grundsätzlich wird alles was möglich ist digitalisiert. Durch Digitalisierung können die bisherigen Schnittstellen bei Systemwechseln stark aufgelöst werden. Dadurch können Prozesse automatisiert, stark verkürzt oder sogar völlig neugestaltet werden. Digitalisierung treibt aber auch die Menge der zur Verfügung stehenden Daten enorm – hier stellt sich die Frage, welche Geschäftsmodelle diese Daten am besten zum Nutzen von Kunden verknüpfen.

Welche Themen interessieren Ihre Leser am Meisten? 

Ich denke, dass es eine gute Mischung an Themen ausmacht. Schwerpunkte wie Industrie 4.0 und Digitalisierung sind wichtig aber die „Würze“ machen dann oft Berichte über kleine Innovation, die das Leben erleichtern oder sogar verschönern, aus.

Diskutieren Sie am 21. März 2018 bei der Confare Konferenz IDEE mit zahlreichen österreichischen Unternehmen über aktuelle Themen rund um den digitalen Wandel.

Sie sind bereits ein digitaler Transformer? Mit dem IDEAward zeichnen wir Unternehmen aus, die sich erfolgreich den Herausforderungen der digitalen Transformation stellen.

0 comment

Für Sie ausgewählt

Leave a Comment

LinkedIn
Share