Ein Drittel der Unternehmen hat noch gar nicht realisiert, dass Digitale Transformation überhaupt stattfindet

by Annecilla Sampt

Christian Rupp über die politische Herausforderung Digitalisierung

Mit dem IDEAward 2018 zeichnet Confare in Zusammenarbeit mit EY Unternehmen aus, die sich aktiv der Herausforderung durch den Digitalen Wandel stellen. Das passiert im Rahmen der Confare Konferenz IDEE 2018, wo Christian Rupp, Sonderbeauftragter Digitalisierung, Wirtschaftskammer Österreich über Chancen und Risiken für KMUs berichten wird. Im Vorfeld haben wir mit ihm über Politik und Wirtschaft in der Transformation gesprochen.

Welche Herausforderungen an die Politik sind mit der Digitalen Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft verbunden?

Von der Bildung über die öffentliche Verwaltung bis zur Wirtschaft dreht sich alles um die digitale Transformation. Digitale Kluft, Digitale Bildung, Digitale Transformation, Digitale Disruption, …viele Themen auf die die Politik eine Antwort liefern muss. Massive Veränderungen werden vor allem noch als Gefahr verstanden. Im Regierungsprogramm wird nun der Digitalisierung ein besonderer Stellenwert zugeschrieben. Die Politik hat die Aufgabe die Chancen der Digitalisierung aufzeigen und die entsprechenden Rahmenbedingungen zu setzen.

Wie fit ist Österreich für einen globalen digitalen Wettbewerb?

Wir stehen erst am Anfang der digitalen Reise. 1/3 haben die Reisevorbereitungen schon abgeschlossen, 1/3 sind gerade dabei aber brauchen noch Hilfe, 1/3 wissen noch gar nicht, dass die Reise stattfindet. Für die Digitalisierung gibt es kein Kochrezept oder ein einfaches Softwareupdate – individuelle Beratung ist gefragt (www.kmudigital.at).

Datenriesen wie Google, Amazon und Co sitzen auf einem enormen Datenschatz und haben dadurch enorme Wettbewerbsvorteile – Inwieweit gibt es im Globalen Digitalen Daten Business Möglichkeiten für Regulierung? Welche Möglichkeiten haben Nationalstaaten?

Die DSGVO gilt auch für Anbieter außerhalb Europas, sofern diese europäische Kunden bedienen. Die DSGVO bedeutet daher „level playing field“, allerdings verfügen unsere heimischen KMUs oft nicht über das Know How um die entsprechenden Anpassungen durchzuführen.  Wir müssen daher die Adaption und die Weiterbildung mit geeignete Maßnahmen begleiten.

Welche Unterstützung liefert die Plattform Digitales Österreich?

Die Plattform Digitales Österreich ist das Koordinationsgremium der Bundesregierung für E-Government. Darüber erfolgt die Abstimmung der Standards zwischen Bund-Ländern-Städten-Gemeinden und sind am Referenz Server (www.ref.gv.at) für die Wirtschaft (z.B. eSignatur) abrufbar.

Treffen Sie Christian Rupp und 150 weitere hochkarätige Entscheider am 21. März 2018 bei der Confare Konferenz IDEE und hören Sie zahlreiche Praxisbeispiele und Experten zu aktuellen Themen rund um den digitalen Wandel und die Transformation österreichischer Unternehmen.

Für Sie ausgewählt

Leave a Comment