T-Systems Chef Peter Lenz: Der Kunde im Mittelpunkt: Dafür braucht es die Cloud

by Lisa Baur

Dieser Beitrag ist Teil einer Social Media Kooperation

Die digitale Transformation verändert Unternehmensstrukturen und Arbeitswelten von Grund auf. Neue Konzepte, Ideen und Strategien sind gefordert, um zukunftsfähig zu bleiben. Peter Lenz, CIO AWARD Preisträger 2014 und nunmehriger Managing Director von T-Systems Austria, kennt alle Facetten der IKT-Branche. Wir haben mit ihm darüber gesprochen, welchen Einfluss die Digitalisierung auf den IT-Markt hat, welche Trends derzeit den globalen Markt bestimmen und was dafür notwendig ist, um in Zeiten des Umbruchs wettbewerbsfähig zu bleiben.

Wie T-Systems Digitalisierung, Cloud und Agile Management angeht

Meme T-Sytems - Peter Lenz _ 3 große Trends am IKT-Markt

Welche Trends dominieren den IKT-Markt?

Drei große Trends beherrschen derzeit den globalen Markt für Informations- und Kommunikationstechnik:

  • mehr Geräte
  • mehr Vernetzung
  • mehr Daten.

Die Anforderungen an die IT-Infrastruktur ändert sich stets – durch Digitalisierung, neue Technologien und Innovationen. Flexibilität ist das Gebot der Stunde: Firmenintern und extern kombinierte Netzwerke und Lieferketten müssen einfach zu steuern sein. Die absolut sichere Verfügbarkeit muss hier auf jeden Fall gegeben sein.

Wie die digitale Transformation unsere Arbeitswelt verändert, sieht man anhand der Beispiele Smart Factory, E-Health und digitale Arbeitsprozesse.

Mehr Daten und mehr Vernetzung führen dazu, dass eine Konzentration auf die Kernkompetenzen stattfindet.

Peter Lenz, T-Systems Austria

Digitalisierung ist da! Und sie betrifft jeden …

Was bringt uns die Digitalisierung und was sind die größten Herausforderungen für Unternehmen?

Die Automobil- oder Fertigungsindustrie z.B. ist schon lange voll vernetzt: In der Produktion fügen Roboter seit Jahrzehnten automatisiert Bauteile zusammen. Tausende von Arbeitsschritten werden u.a. durch Werkzeuge, die mit RFID-Chips und Sensoren ausgestattet sind, vollkommen selbstständig organisiert. Auch der Einsatz von virtuellen Realitäten ist bereits in der Praxis angekommen. Das alles steigert zwar die Effizienz, die Vernetzung der eigenen Produktionsprozesse ist aber nur der erste Schritt auf dem Weg zur voll vernetzten Wertschöpfungskette.

Eine große Herausforderung für Unternehmen ist das stets ändernde Konsumentenverhalten. Jeder will immer up-to-date sein – sei es via Smartphone oder sonstigem Gadget. Für Unternehmen bedeutet dies, Echtzeitinformationen aus dem Produktions- oder Logistikprozess bereitzustellen. Denn der Kunde will wissen, wo sein Paket gerade ist und wann es geliefert ist.

 

Den Kunden in den Mittelpunkt aller Prozessschritte stellen – Die Cloud ist die Basis

Wie gehen Unternehmen den digitalen Wandel am besten an?

Der Kunde im Mittelpunkt aller Prozessschritte – für die Unternehmens-IT eine große Aufgabe. Digitalisierung muss über Abteilungsgrenzen hinweg geplant und umgesetzt werden. Das ist nur mit Hilfe von durchdachten Multi-Cloud-Konzepten und Lösungen möglich, die sicherstellen, dass riesige Datenmengen in Echtzeit verarbeitet werden können. Dazu braucht es durchdachte Multi-Cloud-Konzepte und Lösungen, die riesige Datenmengen in Echtzeit verarbeiten können und dabei aber auch absolut sicher sind.

Einer der wichtigsten Eckpfeiler der digitalen Transformation ist Meme T-Sytems - Digitalisierung verändert den MarktCloud Computing. IoT, Industrie 4.0, M2M oder Big Data Analytics lassen sich mit der nahezu endlos skalierbaren sowie immer und überall zur Verfügung stehenden Technologie nicht vorstellen. Die Cloud ist eine günstige und einfache Variante, eine performante und durchgängige IT-Infrastruktur zu betreiben.

Die Zukunft gehört dynamischen, virtualisierten Anwendungen aus der Cloud – da sind wir uns sicher. Denn immer mehr Unternehmen wünschen sich einen selbst zu verwaltenden und betriebenen Zugang zu beliebig vielen virtuellen Maschinen. Hybrid Clouds und Infrastructure-as-a-Service- ermöglichen es dem Kunden via Self-Service Portal die benötigten virtuellen Server selbst zu konfigurieren, Ressourcen anzupassen und Nutzer zu administrieren. Dabei werden nur die genutzten Kapazitäten gezahlt. Diese dynamischen Services bieten eine kostengünstige, skalierbare, schnelle und sichere Lösung für den Bezug von Computing Services.

Beim Thema Digitalisierung raten wir Unternehmen herauszufinden, wo es weh tut und wo Schwachstellen sein könnten. Digitalisierung bedeutet alte Prozesse aufzubrechen, mutig neue Wege zu gehen und neue Ideen zuzulassen. Der digitale Wandel muss sich positiv auf die Umsatzzahlen auswirken – daher muss der Wandel des gesamten Unternehmens und seines Geschäftsmodells am Ende im Mittelpunkt stehen.

Beispiele für Vernetzte Mobilität: Die Schnellstraße in die Zukunft

  1. Parken auf Knopfdruck
  2. MAN: Logistik-Prozesse per Klick optimieren

Der CIO muss raus aus der Rolle des Kostentreiber. Sein Ziel muss sein, aktiv das Unternehmen zu verändern und die Möglichkeiten neuer Technologien aufzuzeigen.

Peter Lenz, T-Systems Austria

Die wichtigsten Handlungsfelder für IT-Anbieter

Wie gehen Sie den digitalen Wandel an?

Ich sehe mich und meine Führungskräfte als „digitale Transformer“. Die Welt verändert sich – sowohl die Geschäftsmodelle unserer Kunden als auch der Markt allgemein. Zudem steht der Konzern der Deutschen Telekom im ständigen Wandel. Es geht dabei nicht nur um die Änderungen an sich, sondern vielmehr um Weiterentwicklung und Transformation auf nahezu allen Ebenen.

Das digitale Zeitalter fordert neue Ideen, Konzepte, Technologien und Strategien. Digitalisierung ist dabei kein aufgeputschter Hype der bald vorüber gehen wird, sondern eine dringende Notwendigkeit. Wir bei T-Systems gehen diesen Prozess ganz aktiv an und transformieren auch uns als Unternehmen.

Um unsere Kunden bei der digitalen Transformation bestmöglich zu unterstützen, bieten wir eine breite Palette an bedarfsgerechten (Multi-) Cloud Lösungen an. Wir werden nicht mehr nur als klassischer IT-Outsourcer wahrgenommen – wir betreuen unsere Kunden von der Beratung, über die Planung, Umsetzung und Support. Mit Hilfe eines Public-, Private oder auch Hybrid-Ansatz sind wir in der Lage, unseren Kunden zielgerichtete Lösungen anzubieten.

Sharing is caring!

0 comment

Für Sie ausgewählt

Leave a Comment