Geschichten auf Milchschaum – Wie digitale Innovation Events bereichert

by Alp Keser

Bei unserem Event #IDEE 2019 dreht sich alles um digitale Innovation. Aber obwohl hier viel über Big Data, Blockchain und Künstlicher Intelligenz geht, ist die Veranstaltung selbst vor allem ein analoger Treffpunkt. Der Erfahrungsaustausch funktioniert vor allem dann, wenn man sich wohlfühlt. Unser Partner Espressomobil verbindet die beiden Welten und nutzt digitale Technologie um das analoge Kaffeegenuss Erlebnis zu gestalten. Eine Customer Experience, die wir unseren Besuchern zum Beispiel beim Confare #CIOSUMMIT 2019 in Wien bieten können, wo sich mehr als 500 namhafte Vertreter der IT-Branche treffen. Im Vorfeld haben wir uns von Reinhold Lindmoser erklären lassen, was ein Selfieccino ist, wie Espressomarketing funktioniert und warum Instagram für ihn eine wirkliche Geschäftsmöglichkeit bietet.

  • Während das Marketing mehr und mehr digital wird, gewinnt gleichzeitig Service und persönlicher Kontakt auf Veranstaltungen an Gewicht, wenn es um Kundenbeziehungen geht. Was macht Deiner Ansicht nach einem guten Gastgeber aus?

Gerade im Eventbereich ist es mittlerweile unumgänglich ein Gesamterlebnis anzubieten. Dieses beinhaltet sehr viele kleine Mosaik Steine. Eines davon ist das kulinarische Angebot. Beim Essen und Trinken werden Menschen wohl immer ins Gespräch kommen. Aus diesem Grund ist wichtiger als je zuvor im Bereich der Kulinarik genauso ein Erlebnis anzubieten. Man braucht nur schauen welche Fotos auf Social Media von vielen vorwiegend gepostet werden. Man ist stolz drauf und möchte zeigen, dass man sich und seinem Körper etwas Gutes tut mit der richtigen Auswahl von Essen und Trinken.

Ein guter Gastgeber muss heute nicht nur mehr Profi in seinem Genre sein, sondern übergreifend auf alle Bedürfnisse seiner Gäste eingehen. Diese beginnen schon beim einfachen Ticketkauf, über die geregelte Anfahrt und endet beim kleinen und charmanten give away am Ende des Events um die Veranstaltung gut in Erinnerung zu behalten.

Confare #IDEE2019, das Event zu Digitalisierung und Innovation in Österreichs Unternehmen. Keynotes, Workshops, Creative Hub und Networking mit Fachbereichsmanagern und Meinungsbildnern aus unterschiedlichsten Branchen. 20. Mai 2019Park Hyatt Wien

  • Welche Trends siehst Du international im Bereich Hospitality?

Individualisierung, Premiumisierung und Nachhaltigkeit sind dabei ein großes Thema was mir bei meinem Kongresse und Event Reisen auffällt. Das “Markengewand” und die Inhalte der jeweiligen Veranstaltung spiegeln sich oft im kulinarischen Angebot wieder. Regionale Produkte stehen dabei oft im Vordergrund, um seine Gäste zu begeistern und vom Barista Kaffee bis hin zu Healthy Juices geht es darum, ein Gesamterlebnis zu bieten.

  • Ihr kombiniert mit Espresso-Marketing und Selfieccinos digitale Innovation und perfekte Gastgeberschaft – Was kann man sich darunter vorstellen?

Die Sache ist einfach erklärt: Espressomobil brandet seine berühmten 33 Apes im Corporate Design einer anderen Marke und stellt diese in Folge entweder im Point of Sale oder davor auf, um PassantInnen und KundInnen feinste Espressi zu schenken. 60 Sekunden dauert es, den perfekten Kaffee zuzubereiten. In dieser Zeit kommen wir mit Ihren Kunden ins Gespräch und können Produkte erklären oder Videos auf dem iPad zeigen. Selbst konkrete Abschlüsse lassen sich mit Espressomarketing erzielen und erhöhen Ihre Conversion Rate. Schließlich würde nur, wer im steten Kampf um Aufmerksamkeit seine Konsumenten positiv überrascht, relevant und erfolgreich bleiben.

Vor allem große Auto-und Pharmahersteller sowie Handels- und IT-Unternehmen nutzen dieses attraktive Angebot von Espressomobil bereits als Frequenzbringer bei Messen, Kongressen und Corporate Events. Ein Mitgrund dafür ist ein weiterer innovativer Schritt, den Espressomobil im vergangenen Jahr getan hat: die Digitalisierung des Kaffeemarktes! Lust auf Kaffee in Ihrem Markengewand? Mit den sogenannten Coffee Ripples markierte Espressomobil im vergangenen Jahr den wohl innovativsten Akzent auf dem heimischen Kaffeemarkt. Eine Technologie, die es möglich macht, Geschichten auf Milchschaum zu erzählen.

Mittels modernster Technik wird binnen Sekunden und in höchster Präzision feinster Kaffeestaub auf bereits fertige Cappuccini aufgetragen. Die Sache funktioniert im Grunde wie ein Drucker, der statt Tinte geschmacksneutralen Kaffeestaub aufträgt. Besonderes Highlight: Die Motive, die den Kaffee versüßen, kann jede/r Kunde/Kundin entweder aus einem riesigen Pool wählen oder sogar munter selbst kreieren. Und das noch dazu herrlich einfach: Die kostenlose App „Coffee Ripples“ ermöglicht es, binnen Sekunden zum Beispiel ein Foto direkt hochzuladen, um damit seinen Kaffee zu pimpen.

Abgesehen davon hat Espressomobil eine eigene Online-Applikation gelauncht, um die Standortsuche der Espressomobile so einfach wie möglich zu gestalten, und bietet digitalen Lesespaß mit der App Zcircle an.

  • Woher kommt Innovation bei Eurem unternehmerischen Handeln?

Durch viele Reisen in Trendmärkte wie New York bringen wir viele neue Ideen mit nach Hause. Im zweiten Schritt geht es um die richtige Übersetzung der Trends auf unseren Heimatmarkt. Dazu braucht es viele Gespräche mit unserem Umfeld und viel offenes Ohr um herauszufinden was Kunden von Heute für gut empfinden und ihnen das Leben erleichtert. Als Dienstleister steht es bei uns im Fokus, Herausforderungen von Kunden mit einem “rundum sorglos” Paket zu lösen.

  • Welche Rolle spielt dabei Social Media?

Instagram hilft uns in unseren kreativen Recherchen sehr. Wir können Märkte via Social Media spüren ohne dort hinreisen zu müssen. Instagram ist für uns das perfekte Tool um Potential in neuen Regionen schnell erkennen zu können! So konnten wir sehr effizient in neuen Märkten wie UAE oder Oman mit Espressomobil starten.

  • Eines eurer Produkte ist freshwater – wie verkauft man in einer Stadt, die für Hochquellwasser aus der Leitung bekannt ist, Wasserspender?

Die Herkunft unseres Leitungswassers ist ja meist eine sehr gute. Das Problem dabei sind jedoch oft veraltete Leitungen die das Quellwasser über lange Strecken in die Stadt transportieren. Sobald einmal gechlortes oder “rost gefärbtes” Wasser aus der Leitung kommt, denkt man über Alternativen nach. Freshwater ist der österreichische Anbieter von naturbelassenem und unbehandeltem Alpenquellwasser in 19 Liter Pfandflaschen.

Unser Quellwasser kommt ohne Zusatzstoffe wie Chlor oder andere Hilfsmittel die zur Stabilisierung der Haltbarkeit dienen aus. Übrigens: wir verwenden unser Quellwasser auch für die Kaffeezubereitung. Durch die positive Zusammensetzung von Sauerstoff und Mineralien werden die Kaffeearomen noch besser transportiert.

Am #CIOSUMMIT werden die Hospitality Profis von Espressomobil die knapp 550 erwarteten Besucher verwöhnen. Verwöhnen nicht als Floskel, sondern sprichwörtlich mit Barista Kaffeekunst durch den Tag geleiten und nebenbei innovative Marketing-Möglichkeiten rund um das schwarze Gold zeigen.

Die Confare CIO Summits 2019 im DACH-Raum

CIO Summit 2019

Confare #CIOSUMMIT
03. & 04. April 2019
METAstadt Wien

Swiss CIO Summit

Confare Swiss CIO & IT-Manager Summit
11. September 2019
Zürich

BeCIO

Confare #BeCIO Summit
26. September 2019
Frankfurt am Main

⇒ Der Confare Blog ist Ihr Informations-Vorsprung. Jetzt abonnieren!

Sharing is caring!

0 comment

Für Sie ausgewählt

Leave a Comment