Jens Schulze, MSc

Leiter IT, CIO  |  Klinikum Leverkusen Service GmbH  |  Leverkusen

Jens Schulze ist Leiter Informationstechnologie am Klinikum Leverkusen und in dieser Position verantwortlich für die IT, Medizintechnik und digitale Telekommunikation. Zuvor war er in seiner beruflichen Laufbahn als IT-Projektleiter am Universitätsklinikum Bonn und Anwendungsbetreuer für IT-Systemtechnik am Universitätsklinikum Magdeburg tätig. Weitere berufliche Erfahrung sammelte Jens Schulze bei der Agfa HealthCare als Berater für Kardiologie-Informationssysteme und bei der A.C.M. Consult GmbH als Systemadministrator und IT-Anwendungsbetreuer. Er hat eine Ausbildung zum IT-Systemelektroniker abgeschlossen, ist IT-System-Ökonom (VWA) und berufsbegleitend einen Master of Science in IT in Healthcare and Life Science, also für IT im Gesundheitswesen an der Donau-Universität Krems abgeschlossen und weitere Zertifikats-Studiengänge im IT-Management und im Projektmanagement absolviert.

Neben der digitalen Transformation im Gesundheitswesen bzw. in der Krankenhaus-Welt richtet Jens Schulze ein besonderes Augenmerk auf die strategische Neuausrichtung der IT-Organisation, weil die IT im Unternehmen als Business-Treiber und Service-Provider fungieren muss. Deshalb lautet seine Mission: „IT am Ort der Dienstleistungserbringung“.

Im Blog:

Die wichtigsten Technologietrends im Gesundheitswesen

„Be CIO bedeutet im Gesundheitswesen mitunter widersprüchliche Dinge unter einen Hut zu bringen“ – meint Jens Schulze, IT-Leiter der Klinikum Leverkusen Service GmbH im Blog Interview anlässlich des ersten Confare CIO Events in Deutschland, das am 13. September 2017 in Köln stattfindet.