Univ.-Prof. Ing. Mag. rer. nat. Mag. phil. Dr. phil. Andreas Holzinger

by Katharina Konstacky-Degasperi

Leiter der Holzinger Gruppe HCI-KDD   |   Medizinische Universität Graz  | Graz

Zu den Herausforderungen unserer vernetzten Welt zählen immer stärker wachsende Datenmengen “Big Data”. Machine Learning (ML), das automatische Generieren von Wissen aus Daten, wird daher immer wichtiger. Während dies in vielen Domänen sehr gut funktioniert, wie die Leistung selbstfahrender Autos zeigt, birgt automatisches Machine Learning (aML) in komplexen Domänen einige Gefahren. Ein Beispiel dafür ist das Gesundheitswesen, wo wir mit probabilistischen und unvollständigen Datenmengen konfrontiert sind. In solchen Problemstellungen kann es vorteilhaft sein, nicht auf menschliches Domänenwissen zu verzichten, sondern vielmehr menschliche Intelligenz und maschinelle Intelligenz zu kombinieren und es mit einem Human-in-the-Loop zu einem interactive Machine Learning (iML) Ansatz zu erweitern, um das was Computer gut können von Computern erledigen zu lassen, aber das was Menschen besser können, Menschen machen zu lassen.
Andreas Holzinger arbeitet mit seiner Gruppe konsequent an einer synergetischen Kombination zweier Bereiche, die zur Lösung der genannten Problemstellungen ideale Voraussetzungen bieten: Human-Computer Interaction (HCI) und Knowledge Discovery/Data Mining (KDD), mit dem Ziel menschliche Intelligenz durch maschinelles Lernen zu unterstützen, um neue, unbekannte Zusammenhänge zu entdecken.
Andreas Holzinger startete im Alter von 14 Jahren als Lehrling in der Informationstechnik und begann erst im Alter von 26 Jahren, nach zweitem Bildungsweg und Industriearbeit in der IT, mit seinen Studien Informationstechnik, Physik und Psychologie, Medien und Soziologie. Er promovierte zum Dr.phil. 1998 mit einem Thema in der Kognitionswissenschaft und habilitierte sich 2003 für Angewandte Informatik an der TU Graz. Er war Gastprofessor in Berlin, Innsbruck, Aachen und London (2x) und ist derzeit Gastprofessor für Machine Learning in Health Informatics an der TU Wien. Andreas Holzinger ist Sachverständiger für die Kanadische, US, UK, Schweizer, Französische, Italienische, und Holländische Regierung und Experte der Deutschen Exzellenz Initiative sowie Experte in der Europäischen Kommission. Er ist Associate Editor von Knowledge and Information Systems (KAIS), Section Editor Machine Learning in BMC Medical Informatics and Decision Making (MIDM), und Mitglied der IFIP WG 12.9 Computational Intelligence. Seit 2003 30 R&D multi-nationale Projekte, Budget 4+ MEUR, 300+ Publikationen mit 7400 Zitierungen.