220 für #CIO2020 – Stefan Würtemberger

by Annecilla Sampt

Über 220 CIOs und Top IT-Manager (m/w) aus dem DACH-Raum sind im Rennen um die prestigeträchtige Auszeichnung CIO OF THE DECADE. Eine Initiative von Confare und EY in Zusammenarbeit mit Superevent.

In dieser Blog-Reihe stellen wir unterschiedliche Persönlichkeiten vor, die für den Award nominiert sind.

Stefan Würtemberger
Vice President Information Technology bei Marabu GmbH & Co. KG

Bisherige Stationen:
Leiter Informationstechnologie, Erwin Renz Metallwarenfabrik
Leiter IT /QM /UM, C+M Utescheny Spritzgießtechnik
Netzwerkadministrator, Integralis
Administrator,  Pflanzen-Kölle Gartencenter
Chief Digital Officer, RENZ Service GmbH

Linkedin

Was sind die wichtigsten Faktoren für den Erfolg als CIO?

Dass ich mich auf mein Team und dessen Stärke verlassen kann. Technologische Neuerungen vorantreibe und ein Diskussionspartner der Fachabteilungen bin und helfe das Business agiler und schneller Voranzubringen.

Was sind aus Ihrer Sicht die wichtigsten Aufgaben des CIO? Haben sich diese in der letzten Dekade verändert?

Die Aufgaben eines CIO haben sich stark verändert, waren es vor Jahren noch klassische Aufgaben wie Storage / Infrastruktur / ERP System, sind heute Aufgaben des CIO Innovationsmanagement, Digitalisierung von Internen Prozessen (Industrie 4.0) und Produktdigitalisierung (IoT) was einen CIO Maßgeblich beschäftig.

Linkedin Confare Titelbild Logos 2022 dunkel

Wie sehen Sie das Spannungsfeld zwischen Business und IT? Hat sich das Verhältnis verändert?

Ja das Verhältnis ändert sich, allerdings Firma für Firma unterschiedlich. In meinem Fall war es so das Rolle der IT sich im Außenbild dramatisch geändert hat, was früher als Interne Abteilung, die nur bemerkt wird, wenn etwas nicht funktioniert, ist es heute so dass wir mit unseren Projekten maßgeblich zum Unternehmenserfolg und Umsatzsteigerung beitragen und damit einen ganz anderen Stellenwert im Unternehmen haben.

Was sehen Sie denn als Ihre größten Erfolge in den letzten 10 Jahren?

In kürzester Zeit ein Produkt komplett digitalisiert zu haben, welches heute mit knapp 20% Konzernumsatz maßgeblich die Ausrichtung der nächsten Dekade bestimmen wird.

Wie gestalten Sie die Rolle als Führungskraft und Talente-Manager?

Die Rolle Führungskraft ist ein Vorbild für die Mitarbeiter, darf aber nie im Vordergrund stehen, je mehr man auf die Fähigkeiten seiner Mitarbeiter vertraut und diese durch Transparenz fordert und fördert wird man erfolgreich. Das bedeutet aber auch das man ein Gespür für seine Mitarbeiter und deren Fähigkeiten haben muss um diese gezielt auszubauen.

Welche Fähigkeiten sollte man mitbringen, um als CIO Karriere zu machen?

Sehr gute Frage, ich denk man sollte ein hohes Maß an Offenheit für Veränderungen haben, sich dieses Anpassen und Situativ entscheiden können. Eine große Rolle spielt die Diplomatie zwischen den Ebenen, da man nichts mit der Brechstange bewegen kann. Weiterhin ist eine technische und Kaufmännische Begabung nicht unwichtig und ganz wichtig man muss Spaß an den sich ständig ändernden Herausforderungen haben, was heute ist, ist morgen anders.

Was bedeutet die Auszeichnung CIO OF THE DECADE für Sie persönlich?

Allein die Nominierung ist für mich eine große Ehre, da Sie zeigt das man doch einiges in seinem Berufsleben erreicht hat und dies auch in der Welt gesehen wird. Der Titel selbst wäre eine Auszeichnung für die Leistung meines Teams das ich führen darf.

Für Sie ausgewählt

Leave a Comment