220 für #CIO2020 – Walter Hölblinger

by Alp Keser

Über 220 CIOs und Top IT-Manager (m/w) aus dem DACH-Raum sind im Rennen um die prestigeträchtige Auszeichnung CIO OF THE DECADE. Eine Initiative von Confare und EY in Zusammenarbeit mit Superevent.

In dieser Blog-Reihe stellen wir unterschiedliche Persönlichkeiten vor, die für den Award nominiert sind.

Walter Hölblinger
STEYR Arms | seit 2000

Bisherige Stationen:
– Dozent | Austrian Institute of Management / FH-Burgenland

Linkedin

Was sind die wichtigsten Faktoren für den Erfolg als CIO?

Ein erfolgreicher CIO versteht einerseits das Business und das Umfeld in dem sich das Unternehmen befindet. Er hat somit eine ganzheitliche, weit über die Grenzen der IT hinausgehende Sicht. Dadurch ist es ihm möglich, nicht nur IT-technische Chancen, sondern auch die damit verbundenen wirtschaftlichen Zusammenhänge zu erkennen. Eine weitere, ebenfalls sehr wichtige Eigenschaft ist die der Kommunikation. Dabei geht es nicht nur darum, dass der CIO selbst eine kommunikative Person ist, sondern es geht darum, dass er in der Lage ist die mitunter sehr komplexen Themen in eine verständliche Sprache zu übersetzen. Und zu guter Letzt der Weitblick. Ein guter CIO denkt nicht nur im operativen Zeitrahmen von ein bis drei Jahren, sondern hat eine ganz klare Vision von dem wo die Reise hinführen soll.

Was sind aus Ihrer Sicht die wichtigsten Aufgaben des CIOs? Haben sich diese in der letzten Dekade verändert?

Die Aufgaben des CIOs haben sich in der letzten Dekade massiv verändert. Ich möchte sogar so weit gehen und sagen, ja – zum Glück! Wobei sich die Rolle des CIOs fast so schnell verändert wie die Wahrnehmung der IT selbst. Vor nicht allzu langer Zeit wurde die IT bzw. das Informationsmanagement von Stahlknecht & Hasenkamp noch als „dritter Produktionsfaktor“ nach Kapital & Arbeit bezeichnet. Aus damaliger Sicht absolut korrekt, doch heutzutage muss ein CIO nicht mehr nur den reibungslosen IT-Betrieb sicherstellen, sondern auch zugleich ein Vordenker und Visionär sein. Es gilt das Potential von neuen Technologien frühzeitig zu erkennen um dadurch einen direkten Beitrag zum Unternehmenserfolg zu schaffen.

Wie sehen Sie das Spannungsfeld zwischen Business und IT? Hat sich das Verhältnis verändert?

Ich sah und sehe hier nach wie vor kein Spannungsfeld, denn die IT muss das Business verstehen. Bei manchen CIO Kollegen war dies auch ein Prozess der Veränderung. Einfach „nur“ IT zu machen genügt nicht mehr, der CIO muss das Business verstehen und auch in der Lage sein dessen Sprache zu sprechen.

BeCIO

Mit Verleihung des Confare #IDEAward …

3. Confare #BeCIO SUMMIT
26. September 2019 | Design Offices Frankfurt Wiesenhüttenplatz
Networking – Keynotes von Heidelberger Druckmaschinen, FC Bayern München, SPAR uvm.
JETZT KOSTENLOS ANMELDEN*

Was sehen Sie denn als Ihre größten Erfolge in den letzten 10 Jahren?

Wenn man in einem traditionellen Betrieb wie Steyr Arms arbeitet, dann liegen Tradition und Innovation ganz nah nebeneinander. Denn wir sind stolz auf unsere Historie, wissen gleichzeitig aber auch, dass wir am digitalen Puls der Zeit bleiben müssen, wenn wir auch zukünftig erfolgreich sein möchten. Es ist somit nicht sonderlich verwunderlich, dass es bei uns fast keinen Bereich gibt, der nicht durch die Digitalisierung verändert wurde. Besonders in den letzten Jahren haben wir mit viel Energie und Leidenschaft ein digitales Ökosystem für Kunden und Händler aufgebaut. Die Rückmeldungen und auch die Zahlen bestätigen uns und bestärken mich darin diesen eingeschlagenen Weg mit gleicher Tatkraft fortzusetzen.

Wie gestalten Sie die Rolle als Führungskraft und Talente-Manager?

Hier gilt es mehrere Aktivitäten zu setzen. Zuerst gilt es mögliche Talente frühzeitig zu erkennen und diese zu fördern. Aus diesem Grund arbeite ich sehr gerne auch mit Fachhochschulen und Universitäten zusammen. Ich bin auch ein Freund von klarer Kommunikation mit den Mitarbeitern. Wo sieht er oder sie sich derzeit und wo soll die Reise hingehen. Gibt es ein möglicherweise noch nicht ausgeschöpftes Potential das einfach nur gefördert werden muss? Und auch wenn es in Zeiten wie diesen vielleicht ein wenig old School wirkt, aber ich mag Mitarbeitergespräche. Klar reden wir alle jeden Tag miteinander, aber wann nimmt man sich schon die Zeit um sich wirklich nur um die Entwicklung dieses einen Mitarbeiters zu kümmern? Ein Mitarbeitergespräch ist für mich somit nicht nur ein bloßes Gespräch, sondern auch ein Zeichen davon, dass ich dem Mitarbeiter gegenüber Respekt habe und mir – trotz übervollem Terminkalender – für ihn Zeit nehme.

Welche Fähigkeiten sollte man mitbringen, um als CIO Karriere zu machen?

Spaß an der Sache und einen bunten Mix an vielen unterschiedlichen Fähigkeiten. Ein paar davon sind die Leidenschaft zur IT, zu neuen Technologien, die Fähigkeit komplexe Dinge einfach zu kommunizieren, Verständnis für das Business, eine Faszination für neue Möglichkeiten, … Natürlich wird man nicht vom Start weg bereits alle Fähigkeiten besitzen, aber man kann sich diese im Laufe der Zeit aneignen. Denn genauso wie sich die IT ändert, genauso muss der CIO auch seine Fähigkeiten anpassen und erweitern. Ganz persönlich würde ich sagen, dass auch Leidenschaft und eine gewisse Portion Herzblut mit dabei sein müssen.

Was bedeutet die Auszeichnung CIO OF THE DECADE für Sie persönlich?

Die Auszeichnung selbst ist in der CIO Community nicht unumstritten, denn hier kommen diejenigen unter die Top 10 die die meisten Klicks bekommen haben. Kritische CIO Kollegen betrachten dies als „Symptom unserer Zeit“ – nicht mehr die wirkliche Leistung, sondern nur mehr die Anzahl der Klicks, der Likes, der Aufmerksamkeit, … wird prämiert. Auch die Möglichkeit, sich auf einfachste Art und Weise eine große Anzahl von Klicks zu kaufen, wurde bereits mehrfach kontroversiell diskutiert.

Ich persönlich sehe das nicht ganz so finster, denn durch den „CIO of the Decade“ werden durchaus auch neue, bisher nicht bekannte CIOs im Blog vorgestellt. Dies bringt für mich wiederum die Möglichkeit deren Denk- und Vorgehensweisen kennenzulernen.

Wir wünschen Walter Hölblinger und allen Nominierten viel Erfolg!

Jetzt erhältlich!
Die kostenlose App zum Voting
#CIO2020 

Confare #CIOSUMMIT Event-Reihe 2019 in Österreich, Deutschland und der Schweiz

Swiss CIO Summit

Confare Swiss CIO & IT-Manager Summit
11. September 2019
Zürich

BeCIO

Confare #BeCIO Summit
26. September 2019
Frankfurt am Main

Confare #CIOSUMMIT
Das sind die besten IT-Manager Österreichs 2019

Sharing is caring!

0 comment

Für Sie ausgewählt

Leave a Comment