Das macht Einreichungen für den CIO AWARD erfolgreich: Ali Aram, EY, über die Arbeit in der Jury beim Confare CIO AWARD und was es im Digitalen Zeitalter bedeutet CIO zu sein

by Michael Ghezzo

Seit 2011 ist EY Partner des Confare CIO AWARDS. Anlässlich des 10 Jahre Jubiläums der Auszeichnung haben wir Ali Aram, Partner bei EY und Geschäftsführer des Bereiches IT-Advisory, zur Arbeit der Jury und der Rolle des CIOs befragt, und warum es 2016 Zeit war, die Einreichunsgunterlagen anzupassen.

Was bedeutet Be CIO im Zeitalter der Veränderung?

Es bedeutet der Treiber wesentlicher Veränderungen im Unternehmen sein zu wollen und zu können. Das bedarf einerseits der strategischen Weitsicht, um das Schicksal des Unternehmens mitgestalten zu wollen und andererseits auch der Ausstattung mit den notwendigen Mitteln und einer kompromisslosen Unterstützung, um Veränderungsprozesse erfolgreich antreiben zu können.

Warum ist der CIO AWARD wichtig?

Der AWARD wird an Persönlichkeiten verliehen, die ihre Unternehmen im Bereich der Nutzung von Informationstechnologien wesentlich geprägt haben und damit zu deren Erfolg beitragen. Er verhilft somit nicht nur dem Preisträger sondern auch den von ihm vorangetriebenen Projekten zur Bekanntheit.  Das ist wichtig, da diese so einer größeren Öffentlichkeit zugänglich werden und beispielhaft zu Neuerungen in anderen Unternehmen beitragen könnten.

Was macht eine erfolgreiche Einreichung aus?7501 Ali Aram, EY -becio-memes-aram

Mehr denn je müssen CIO’s unternehmerisch und „well-rounded“ sein. Das bedeutet, dass eine erfolgreiche Einreichung nicht nur durch technische Expertise oder einen einwandfreien Betrieb gekennzeichnet sein kann. Diese bilden die Basis. Aber darüber hinaus geht es um die Fähigkeit des CIOs als Manager in seinem Unternehmen über die IT hinaus Wirkung zu entfalten und auf Augenhöhe mit der Geschäftsleitung agieren zu können. Nicht zuletzt geht es auch darum, wie gut der CIO hierzu seine Mannschaft motivieren und einbinden kann und wie der Mehrwert der IT im weiteren Unternehmen und darüber hinaus transparent gemacht wird.

Hat sich das im Lauf der 10 Jahre CIO AWARD verändert?

Da der CIO and der Schnittstelle Mensch/Technologie agiert waren die zugrunde legenden Phänomene immer vorhanden und zum Teil unter anderen Titeln wie „Business IT Alignment“ verpackt. Neu ist jedoch der mittlerweile unbestrittene und langfristige Trend der Digitalisierung und damit einer immer stärker spürbaren branchenübergreifenden Veränderung. Waren die geforderten Skills eines CIOs früher noch nice-to-have und etwas, das die Spreu vom Weizen trennt, sind sie heute womöglich überlebenswichtig für Unternehmen.

Was ist neu an den CIO AWARD Einreichungsunterlagen?

Zusätzlich zu den bisherigen Kompetenzen geht es uns darum zu erfragen in wie weit CIOs in der Lage sind die Veränderungen in der jeweiligen Branche ihres Unternehmens einzuschätzen. Zudem wollen wir sehen wie sehr sie sich bemühen und in der Lage sehen neue Trends der Digitalisierung in fassbare Use Cases zu verwandeln und umzusetzen.

Einreichungen für den CIO AWARD sind bis zum 31. Januar 2017 möglich. Für Fragen dazu steht Ihnen das Team von Confare jederzeit zur Verfügung.

#BeCIO – 10 Jahre CIO AWARD wird auf dem 10. Confare CIO & IT-Manager Summit gefeiert. Hier treffen sich mehr als 450 hochkarätige IT-Entscheider und Branchenprofis. Anmeldung und Details zum CIO SUMMIT, sowie die Einreichungsunterlagen zum CIO AWARD 2017 finden Sie hier: www.cioaward.at
0 comment

Für Sie ausgewählt

Leave a Comment

LinkedIn
Share