IT im Krankenhaus – Wie Vorreiter im Gesundheitswesen Digitale Technologien für den Patienten nutzen

by Annecilla Sampt

„Keine halben Sachen!“ So könnte man das Motto von Christian Neubauer, CIO der Barmherzigen Brüder in Österreich zusammenfassen. Innovation und Digitale Technologie sind dabei nicht Selbstzweck und stehen in den Diensten des Patienten. Sein Wohlergehen ist der erklärte Maßstab für die Leistung der internen IT der ÖSTERREICHISCHEN ORDENSPROVINZ des Hospitalordens des heiligen Johannes von Gott “Barmherzige Brüder”. Hier herrscht mehr Kundenorientierung als in den IT-Abteilungen so mancher konsum- und marktorientierter Großunternehmen, und das macht Christian zu einem spannenden Kandidaten im Rennen um den Confare CIOAWARD und die Auszeichnung als #TopCIO.

Gekürt werden die besten IT-Manager Österreichs am 2. September im Rahmen des 13. Confare CIO SUMMIT in Wien. Mehr als 400 CIOs sind bereits registriert, insgesamt werden gut 600 Branchenprofis erwartet. Holen Sie sich Ihr Ticket rechtzeitig und profitieren Sie von den Erfahrungen, die mehr als 80 Vortragende teilen. Diskutieren Sie bei mehr als 10 exklusiven Diskussionsrunden und treffen Sie mehr als 50 innovative und zukunftsorientierte Anbieter. Für IT-Entscheider ist die Teilnahme nicht mit Kosten verbunden.

Confare CIO Summit 2020
Österreichs größtes IT-Management Forum

Hier treffen sich mehr als 450 IT-Manager, gesamt etwa 600 Branchenprofis der österreichischen IT-Branche unter dem Motto The Decade of the CIO – JETZT.ALLES.ANDERS.
– Sein Sie dabei, wenn die besten IT-Manager Österreichs ausgezeichnet werden und sichern Sie Ihre Teilnahme. Melden Sie sich gleich an – für IT-Manager ist die Teilnahme nicht mit Kosten verbunden. 

*Für CIOs und IT-Manager ist die Teilnahme mit keinen Kosten verbunden

„Gutes tun und es gut tun!“ ist das Motto der Barmherzigen Brüder in Österreich – Was bedeutet das für die IT-Services und Dich als CIO?

„Gutes tun und es gut tun!“ ist natürlich auch das Motto der IT-Services. Für uns als technischen Bereich steht nicht der technische Bereich im Mittelpunkt, sondern der Mensch – und nicht der Mensch, der als Kollege bei uns arbeitet, sondern der Mensch in seiner verletzlichsten Form: als Kranker, als Verwundeter, als Behinderter, als Pflegebedürftiger.

Wir als IT unterstützen unsere Ärzte, Pflegekräfte und die anderen Fachbereiche in ihrem Bestreben den Patienten ihr wichtigstes Gut, ihre Gesundheit, wieder zu geben, die beste Betreuung, die beste Pflege oder was auch immer für sie notwendig ist, zu bekommen.

Deshalb bin ich mit meinem Team und den Fachbereichen stets auf der Suche nach „Innovationen“, die das Betreuen der Patienten und Klienten vereinfachen und die dafür sorgen, dass alle relevanten Informationen zu ihnen möglichst rasch und vollständig aufrufbar sind.

Für mich persönlich passt dieses Motto auch optimal zu meinem Naturell – ich kann mit Hilfe meiner Leidenschaft „IT“ meinem inneren Antrieb anderes Gutes zu tun folgen: Gutes für meine Mitarbeiter, mit diesen Gutes für alle Mitarbeiter der Barmherzigen Brüder und zusammen Gutes für alle, die unsere Hilfe benötigen.

Wie verändert die Digitalisierung die Arbeit im Krankenhaus und bei den Barmherzigen Brüdern?

Das Thema Digitalisierung war bei den Barmherzigen Brüdern schon sehr früh auf der Agenda, waren wir doch das erste Krankenhaus, das die digitale Patienten-Akte eingeführt hat. Dies hat damals schon die Arbeit im Krankenhaus stark verändert.

Die größte Herausforderung für die Barmherzigen Brüder stellt der in Zukunft immer größer werdende Mangel an Ärzten, Pflegemitarbeitern und medizinisch-technischem Personal dar.

Deshalb ist es ein großes Anliegen die Mitarbeiter unter anderem mit Hilfe der Digitalisierung optimal zu unterstützen und zu entlasten.

Deshalb wird zusammen mit unserer Tochter CareSolutions auf der einen Seite versucht die eingesetzte Software immer besser an die Bedürfnisse anzupassen, aber auch mit Hilfsmitteln wie Spracherkennung, Anmeldung über Fingerprint usw. zu arbeiten.

Neben bereits umgesetzten Projekten, werden laufend Entwicklungen am Markt beobachtet und eingesetzt, wenn diese sinnvoll erscheinen.

Aktuell beschäftigen wir uns mit diversen Themen rund um Roboter, Prozessautomatisierung, Maschinenlernen und auch künstliche Intelligenz.

Welche Rolle spielt die IT dabei?

In alle Projekte welche das Thema Digitalisierung betreffen ist die IT von Anfang an eingebunden und gilt als einer der wichtigsten Ideengeber und Umsetzer. Die Zusammenarbeit mit den Fachbereichen ist sehr eng – nur im Miteinander kann man Großartiges bewegen und umsetzen!

Da es in diesen Projekten meist um sehr technische Projekte handelt, hat die IT natürlich immer eine führende Rolle und hat meist auch die Projektleitung inne.

Welche Erfolge konnten erzielt werden und wie sieht die weitere Perspektive aus?

Die Barmherzigen Brüder waren schon immer Vorreiter im Gesundheitswesen in Österreich. Beispiele sind hier die bereits erwähnte digitale Patienten-Akte auch „elektronische Fieberkurve“ genannt, die Einführung eines Operationsroboters „daVinci“ im Krankenhaus Wien bereits im Jahre 2011 oder auch der Verblisterungsroboter für die Apotheke in Linz.

Mit den laufenden Projekten wie zum Beispiel die Einführung von Lagerrobotern in unseren Apotheken erwarten wir wieder ähnliche Erfolgsstories und freuen uns als IT auf die gemeinsame Umsetzung mit den Fachbereichen.

Und Deine 3 wichtigsten Ratschläge an jemanden, der eine Karriere als CIO anstrebt?

  • Sei deinen Mitarbeitern stets ein guter Mentor, der die vielen Ideen, die in ihnen stecken, unterstützt und deren Umsetzung ermöglicht.
  • Pflege stets engen Kontakt zu den Fachbereichen – sprich mit ihnen ihn ihrer Sprache und übersetze für sie die IT-Sprache.
  • Habe stets ein offenes Ohr – für deine Mitarbeiter und für alle Fachbereiche.

Warum ist es wichtig, die Leistungen einer internen IT mit einem Preis zu würdigen?

Meist gilt für die IT-Abteilungen der Spruch: „Nicht geschimpft ist genug gelobt!“ – IT-Leistungen werden oft wie Wasser und Strom gesehen – so lange alles funktioniert, redet man nicht darüber, aber wenn etwas nicht mehr funktioniert, dann ist gleich Feuer am Dach.

Darum finde ich es wichtig die Leistungen, die eine IT-Abteilung Tag für Tag erbringt auch mal ins Licht zu bringen und durch einen Preis zu würdigen.

Was bedeutet der #Confare #CIOAWARD für Dich und Dein Team?

Ich würde den CIOAward gerne entgegennehmen, um all meinen IT-Mitarbeitern die Bestätigung zu geben, dass wir auf dem richtigen Weg sind, allen Mitarbeitern unserer Einrichtungen ein Zeichen zu geben, dass wir gemeinsam für unsere Patienten, sprich „Kunden“, Großes in der Zukunft gestalten und umsetzen können und für alle Menschen, die unsere Hilfe brauchen die Botschaft verkünden, dass sie bei uns gut aufgehoben sind – eben nach dem Motto: Gutes tun und es für die Menschen gut tun!

Confare CIO Summit 2020
Österreichs größtes IT-Management Forum

Use Cases, Insights, Meet-Ups, Chats & Austausch auf Augenhöhe.
Workshops zu Topics wie Agiles Management, Cybersecurity, Leadership, AI Innovation, Fehlerkultur und IT & OT mit voestalpine, Red Bull, STEYR Arms, Porsche Informatik, Stadt Wien uvm.

*Für CIOs und IT-Manager ist die Teilnahme mit keinen Kosten verbunden

Interessante Videos zu diversen Themen finden Sie auf unserem YouTube-Kanal.

Für Sie ausgewählt

Leave a Comment