Österreichs Unternehmen haben Aufholbedarf bei der Digitalisierung – Experteninterview mit Bernd Schwarzer, EY

by Michael Ghezzo

IDEAward 2017 – Eine Auszeichnung für Unternehmen, die sich dem Digitalen Wandel erfolgreich stellen

Bernd Schwarzer von EY Österreich unterstützt Unternehmen dabei, den digitalen Wandel zu meistern. Er erlebt dabei in der Praxis deutliche Hürden und Herausforderungen, die es dabei zu überwinden gibt. EY und Confare haben mit dem IDEAward 2017 eine Auszeichnung für Unternehmen ins Leben gerufen, die sich der Herausforderung Digitalisierung stellen und mutig neue Wege beschreiten. Im Blog-Interview gibt Schwarzer eine Einschätzung zur Digitalen Transformation in Österreich und sagt, warum es für EY wichtig ist, herausragende Erfolge auszuzeichnen.

Wie sehen Sie die Position Österreichs bei der Digitalen Transformation?

Wir beobachten, dass sich immer mehr Unternehmen mit Digitalisierung befassen oder das zumindest vorhaben. Unser „Mittelstandsbarometer“, eine Umfrage bei 900 österreichischen Unternehmen, hat ergeben, dass digitale Technologien mittlerweile bei jedem zweiten Unternehmen eine wesentliche Rolle für das Geschäftsmodell spielen und 40% der Geschäftsmodelländerungen in den letzten 5 Jahren durch neue Technologien ausgelöst wurden. Im Digitalisierungsranking der EU liegt Österreich allerdings nur auf dem 12. Platz. Und das verschärft sich noch, wenn man den digitalen Reifegrad weltweit betrachtet. Hier liegt die EU insgesamt nochmal deutlich hinter Ländern wie den USA, Japan oder Korea. Wir haben also durchaus Aufholbedarf, wenn wir den globalen Playern das Feld nicht überlassen wollen.

Warum ist der Digitale Wandel für Unternehmen oft so schwierig?

Oft scheitert es an der Erzeugung eines gemeinsamen Verständnisses und der Mobilisierung auf Management-Ebene. Unternehmen, die sich erfolgreich digital transformieren, sehen Digitalisierung als Chefsache und treiben das Thema auf Basis einer unternehmensweiten Strategie, bereichsübergreifend und in enger Zusammenarbeit zwischen Business und IT voran. Und sie hinterlegen es mit einer klaren Priorisierung, Governance und einem adäquaten Budget. Das Unternehmen muss auch bereit sein, neue Wege auszuprobieren, um Innovation und Agilität zu fördern – zum Beispiel direkte Kundeneinbindung und Design Thinking in der Produktgestaltung, eine fail & improve Kultur, flachere und rasche Entscheidungsstrukturen, Kooperationen mit innovativen Technologieanbietern und Startups. Das ist in der DNA vieler Unternehmen heute noch nicht vorhanden. Und oft sind auch noch grundlegenBernd Schwarzer EY 7503 #Digitalize Meme Schwarzerde Hürden zu meistern, etwa die Altlasten einer historisch gewachsenen und inflexiblen IT Landschaft oder fehlende fachliche und technische Skills für Digitalisierung.

Warum ist es wichtig, Lighthouse Projekte auszuzeichnen?

Wir sehen, dass sich Unternehmen teilweise noch schwertun, die vielen Facetten und den aktuellen Hype rund um die Digitalisierung zu kanalisieren und eine eigene Positionierung zu dem Thema zu finden. Indem wir erfolgreiche Initiativen ins Rampenlicht rücken, wollen wir aufzeigen, welche konkreten Potentiale die Digitalisierung mit sich bringen und welche Formen die digitale Transformation annehmen kann. Das soll als Beispiel dienen, wie man sich der Digitalisierung für das eigene Unternehmen annähern kann und auch zeigen, dass es in Österreich bereits durchaus Digital Leader gibt.

Was sind Erfolgsfaktoren, um mit IDEA 2017 ausgezeichnet zu werden?

Wir suchen Initiativen, die die neuen Möglichkeiten der Digitalisierung in echte Vorteile für das Unternehmen umwandeln und oder durch die sich Unternehmen organisatorisch an das digitale Zeitalter anpassen. Besonders spannend sind Anwendungsfälle mit hoher Innovationskraft, starker transformativer Wirkung oder hohem geschäftlichen Nutzen. Das können neue digitale Produkte, Services oder Kundenschnittstellen sein, Effizienzsteigerungen im operativen Geschäft, Reorganisationen in der Supply Chain, neue Formen der internen und externen Zusammenarbeit, bis hin zu Veränderungen von Geschäftsmodellen oder der Unternehmenskultur.

Der IDEAward 2017 wird auf der Confare Konferenz #Digitalize 2017 am 18. Mai 2017 verliehen. Einreichungen sind bis zum 15. April 2017 möglich.

idea-header_subpage-mit-ey-neu

 

Für Sie ausgewählt

Leave a Comment