Erfolgreiche Unternehmen haben „unbequeme“ IT Abteilungen

by Katharina Konstacky-Degasperi

Ali Aram ist Partner bei EY Österreich. Im Gespräch unterstreicht er die Rolle der IT für erfolgreiche Transformation. Im Bloginterview spricht er über die Rolle Digitaler Ökosysteme und wie sich die Zusammenarbeit zwischen IT-Management und IT-Anbietern verändern wird.

Confare CIO Summit 2020
Österreichs größtes IT-Management Forum

Erfolgsbeispiele, Insights, Workshops, Meet-Ups, Networking und Erfahrungsaustausch auf Augenhöhe.
Jetzt kostenlos* anmelden!

*Für CIOs und IT-Manager ist die Teilnahme mit keinen Kosten verbunden

Wie kann eine künftige Rolle für die interne IT im Zeitalter von Cloud aussehen?

Die Versorgung mit Basis Infrastrukturleistungen wird weiterhin wichtig sein, aber nicht den Kern der Rolle ausmachen. Es kristallisiert sich immer mehr heraus, dass erfolgreiche CIOs Change Agents sind, denen es gelingt die IT nicht als Lieferant sondern als Partner der Fachbereiche zu etablieren. Erfolgreiche Unternehmen werden „unbequeme“ IT Abteilungen haben, die immer wieder Innovationsprozesse anstoßen und umsetzen werden. Unbequem, da hiermit ein altes Gleichgewicht zerstört wird, damit Weiterentwicklung und Transformation stattfinden können. Damit begeben sich alle Beteiligten aus ihrer Komfortzone. Diese Mühe macht sich für Organisationen aber bezahlt wenn eine ausreichend abgesicherte Umsetzung dann die gewünschten Erfolge einbringt.

Welche Rolle spielen Innovationskraft und Kreativität aus Ihrer Sicht für die IT der Zukunft?

Eine sehr große. Die Auswirkungen von Innovationen für die eigene Industrie richtig einzuschätzen und die in erfolgreichen Projekten im Unternehmen zu etablieren erfordern diese Kompetenzen.

Welchen Beitrag leisten dazu Dienstleister und Anbieter?

Dienstleister und Anbieter können einerseits wesentliche Impulsgeber sein, die Innovationen überhaupt erst zugänglich machen. Zusätzlich leisten sie einen wesentlichen Beitrag um transformative Projekte erfolgreich einzuleiten und umzusetzen. Damit erhöhen sie die Erfolgsaussichten und verringern das Risiko eines Scheiterns.

Erfolgreiche Unternehmen

Wie verändert sich die Zusammenarbeit zwischen Herstellern und CIOs?

Für Hersteller reicht es nicht mehr Infrastruktur bereitzustellen. Hersteller müssen spezifische Lösungen für die Anforderungen einzelner Sektoren anbieten und in den Ländern in denen sie agieren ein Öko System von Dienstleistern pflegen, die mit ihrer Expertise die Lösungen der Hersteller erfolgreich implementieren können. Für den CIO bleiben die Hersteller also weiterhin relevant, aber sie können immer weniger als One-Stop-Shop eingesetzt werden.

Was bedeutet es für den CIO Digitale Ökosysteme aufzubauen? Was ist dafür wichtig?

CIOs müssen einen ausreichenden Teil ihrer Zeit der Pflege „ihres“ Ökosystems widmen. Zudem müssen sie offen sein, für neue Konstellationen und noch nicht erprobte Partnerschaften. Dafür ist es wichtig neue Ideen mit neuen Partnern rasch in zielgerichteten Proof of Concepts und Pilotprojekten zu realisieren, um die besten und erfolgversprechenden Herangehensweisen für das eigene Unternehmen zu finden.

13. Confare CIO SUMMIT: JETZT. ALLES. ANDERS. Decade of the CIO.

Sharing is caring!

0 comment

Für Sie ausgewählt

Leave a Comment