Intrapreneurship und Startups – Wie Erich Schuster, Österreichische Lotterien für Kreativität und Innovation in der IT sorgt

by Annecilla Sampt

10 Jahre CIO AWARD – wir nutzen den Anlass um österreichische IT-Manager vor den Vorhang zu holen. Erich Schuster setzt als CIO der Casinos Austria und der Österreichischen Lotterien auf Innovation, Kooperationen mit einem kreativen Ökosystem und Startups und auf unternehmerisches Denken. Das macht ihn zu einem Top-Kandidaten im Rennen um die Auszeichnung als #TopCIO 2017 und den CIO AWARD.

Welche Auswirkungen hat die Digitalisierung auf Ihre Branche?

Wir spüren die Auswirkungen der Digitalisierung im Glücksspiel mit unserem breit gefächerten Angebot von land-based Casinos, über terrestrisch vertriebene Lotterien bis hin zu unserer Online-Plattform win2day in vielen Aspekten. Gemeinsam ist aus meiner Sicht in all diesen Bereichen die geänderte Kundenerwartung aus der Digitalisierung spürbar: der Gast/Kunde/Spielteilnehmer übernimmt Erwartungshaltungen aus den besten digitalen Angeboten unabhängig von der Branche und erwartet ein adäquates Kundenerlebnis auch bei uns in Punkten wie Usability, (Reaktions-) Geschwindigkeit, individualisierte Angebote u.v.m. Zum anderen ist im Online-Bereich das nächste, zumeist nicht legale, Spielangebot nur einen Mausklick entfernt, das deutlich weniger Sicherheit für den Spielteilnehmer aufgrund fehlender Kontrollen bietet. Die technologischen Trends wie Big Data, Machine Learning und andere mehr müssen wir daher bestmöglich nutzen, um daraus ein noch besseres Angebot für den Kunden zu kreieren und interne Prozessverbesserungen zu erreichen.

Welche Rolle spielt die IT dabei?

Die IT schafft muss für diese Herausforderungen die Basis schaffen; sowohl im technologischen Umfeld unterstützt durch eine adäquate flexible Architektur aber auch organisatorisch durch die Implementation von agilen Entwicklungs- und Operationsmodellen. In unserem Fall haben wir aus der IT heraus zusätzlich ein bereichsübergreifendes Innovationsmanagement entwickelt und etabliert, dass sich den technologischen Trends und neuen Arbeitsmethoden wie Design Thinking und Lean Startup in Zusammenarbeit mit den Geschäftsbereichen widmet.

Was kann der CIO tun um Innovation und Kreativität zu fördern?

CIOs stehen mannigfaltige Möglichkeiten offen, um auf Innovation und Kreativität zu fördern. Von der Schaffung ansprechender Arbeitsumgebungen, der Sicherstellung des notwendigen Wissenstransfers über relevante Trendthemen und Technologien bis hin zur Ermöglichung von Eigeninitiativen in unterschiedlichsten Formen.

Was wären Ihre 3 Ratschläge an CIOs um im Digitalen Business erfolgreich zu sein?

  1. Digitalisierung ist als Querschnittsthema für den CIO prädestiniert, eine aktive Rolle im Unternehmen einzunehmen. Dabei muss aber über die Technologie hinaus bis hin zu neuen Geschäftsmodellen mitgedacht werden.
  2. Die Themen sind so vielfältig, dass eine interne IT nicht alle notwendigen Kompetenzen im notwendigen Ausmaß und Geschwindigkeit aufbauen kann. Daher ist eine Öffnung der IT durch neue Partnerschaftsmodelle sinnvoll und auch Kooperationen mit Start-up´s sollten Teil dieser Öffnung sein.
  3. Intrapreneurship ist auch in der eigenen IT-Mannschaft unerlässlich. Es gibt kaum Themen mehr, die sich durch einen ausschließlichen Top-Down Ansatz verwirklichen lassen. Die alte Weisheit, dass die Mitarbeiter das größte Kapital eines Unternehmens darstellen, gilt heute in Zeiten dynamischer Veränderung umso mehr. Förderung der Mitarbeiter steht daher an oberster Stelle der Agenda.

Welche Rolle spielt eigene Software-Entwicklung im Rahmen des Digitalen Wandels für ein Unternehmen?

Die Notwendigkeit einer eigenen Software-Entwicklung hängt stark von der Branche und dem Umfeld des Unternehmens ab. Für uns bedeutet eine eigene Entwicklung Gestaltungsfreiheit in der inhaltlichen Umsetzung der Lösung, um gemeinsam mit dem Business und Partnern die beste Lösung für unsere Kunden zu bauen. Wir können dadurch in unseren Kernapplikationen rasch auf geänderte Gegebenheiten reagieren und können trotzdem die Integration in die Gesamtarchitektur berücksichtigen.

Welche Bedeutung hat für Sie der Confare CIO AWARD? Warum ist es wichtig, die besten IT-Manager auszuzeichnen und was bedeutet die Auszeichnung für Sie selbst?

Der Award ist für mich ein sehr gutes Mittel um die Rolle des CIO in Unternehmen insgesamt im Geschäftsleben zu unterstreichen und richtet sich daher in der Wahrnehmung durch die mediale Berichterstattung zunächst an die anderen C-Levels des Business. Andererseits ist der Award aber intern in der CIO-Community als Ansporn wichtig, der neue und bewährte Möglichkeiten der Ausgestaltung dieser Führungsrolle aufzeigt. Persönlich ist auch ein Indikator und Gradmesser im Vergleich mit den anderen IT-Bereichen, ob wir an den richtigen Dingen mit dem notwendigen Nachdruck arbeiten.

Confare CIO AWARD 2017:
#BeCIO – 10 Jahre CIO AWARD wird auf dem Confare CIO & IT-Manager Summit gefeiert. Erfahren Sie, wer die Auszeichnung als CIO des Jahres entgegennimmt und treffen sich mehr als 500 hochkarätige IT-Entscheider und Branchenprofis. Anmeldung und Details zum CIO SUMMIT.

 

Der CIO als Entrepreneur

 

Für Sie ausgewählt

Leave a Comment