Der CIO als Dirigent – #TopCIO Andreas Miehle, Constantia Flexibles

by Annecilla Sampt

10 Jahre CIO AWARD sind der Anlass dafür, Ihnen wieder Österreichs #TopCIOs im Blog vorzustellen. Andreas Miehle leitet seit 2015 die IT Geschicke beim Verpackungs- und Etiketten Hersteller Constantia Flexibles. Sein Motto ist dabei, in ständiger Veränderung flexibel zu bleiben und als Dirigent alle Beteiligten dabei zu unterstützen in Zeiten ständiger Veränderung im Takt zu bleiben. Das macht ihn in den Augen der Jury zu einem Anwärter auf die Auszeichung #TopCIO 2017 und den #CIOAWARD.

Wie verändert der digitale Wandel Ihre Branche?

Die Digitalisierung wird nicht nur gewaltige Auswirkungen haben, die ersten Umwälzungen haben bereits begonnen. Der Digitaldruck wird einen Teil des konventionellen Drucks ersetzen und neue Geschäftsmodelle ermöglichen. Derzeit ist alles noch in einer, wenn auch sehr weit entwickelten, Experimentierphase. Hier gilt es den richtigen Zeitpunkt und die richtige Technologie für neue Geschäftsfelder und Produkte zu bestimmen.

Welche Rolle spielt die interne IT für Innovation, Produktentwicklung und Geschäftsmodell?

Wenn sich ein Geschäftsmodell per se im Umbruch befindet, geht ohne eine funktionierende IT gar nichts. Die IT war schon immer digital, innovativ und schnell. Mit dieser Kernkompetenz gilt es nun intern und mit den Fachbereichskollegen auch am Markt zu punkten.
Hier sind wir bei der Constantia Flexibles derzeit in gemeinsamen Arbeitsgruppen unterwegs, um zukünftige Produkte und Services zu entwickeln und gegebenenfalls auch neue Geschäftsmodelle zu bestimmen.

Haben sich Ihre Schwerpunkte als CIO dabei geändert?

Diese Frage wird mir seit Jahren, wenn nicht Jahrzehnten gestellt. Die Antwort ist immer einfach und immer gleich: Ja. Es gibt keine andere Domäne, die noch so jung ist und trotzdem dem permanenten Wandel unterliegt wie die IT. Daher muss man diesen Weg auch als Führungskraft mitgehen. Interessanterweise ging der Weg von der technischen Expertise immer mehr hin zu einer reinen Führungskraft, allerdings noch immer mit einer sehr großen Fachkompetenz. Zeitgleich sind die technischen Möglichkeiten und damit die Herausforderungen größer und das Wissensspektrum deutlich breiter geworden.
Früher war man eher als der erste Geiger in der Frontposition, heute müssen Sie schon ein ausgezeichneter Dirigent sein.

Was macht den Erfolg in der CIO Rolle aus?

Die Fähigkeit den Wandel zu gestalten, dabei die kurzfristigen Hypes von langfristigen Trends trennen zu können, hilft einem CIO erfolgreich zu sein.

Zusätzlich sind dabei zwei wesentliche Fähigkeiten notwendig:

  • Man muss mit seinem Handeln immer den geschäftlichen Erfolg des Unternehmens im Auge behalten und dabei gezielt auf die Bedürfnisse seiner Kunden und Märkte schauen.
  • Hierbei kann man nur erfolgreich sein, wenn man die richtigen Menschen um sich hat und es schafft, diese zu einem funktionierenden Team zu formen. Hierzu sind klare Vorgaben und ein gemeinsames Verständnis über die Geschäftsziele notwendig.

Welche Bedeutung hat der Confare CIO AWARD für Sie? Warum ist es wichtig, IT-Manager vor den Vorhang zu holen?

Gute Dirigenten gehören vor den Vorhang:-)
Grundsätzlich sollte sich unsere Branche noch mehr im Rampenlicht zeigen. Zusammen mit meinen Kollegen müssen wir in einer sogenannten disruptiven Ära noch stärker am Marketing und Vertrieb unserer Kernkompetenzen arbeiten. Hierfür bietet die Confare speziell mit dem CIO AWARD eine ausgezeichnete Plattform. Persönlich fühlt man sich natürlich dann in seinem Handeln bestätigt und kann stolz darauf sein, dass man es geschafft hat, das richtige Team hinter sich versammelt und mit ihm gemeinsam erfolgreiche Impulse gesetzt zu haben.

 

Confare CIO AWARD 2017:

#BeCIO – 10 Jahre CIO AWARD wird auf dem Confare CIO & IT-Manager Summit gefeiert. Erfahren Sie, wer die Auszeichnung als CIO des Jahres entgegennimmt und treffen sich mehr als 500 hochkarätige IT-Entscheider und Branchenprofis. Anmeldung und Details zum CIO SUMMIT.

Für Sie ausgewählt

Leave a Comment