IT ist Männersache? Falsch gedacht: Das sind unsere Schweizer Heldinnen der IT

by Alp Keser

von Lisa Baur   Frauen in der IT-Rolle sind rar. Auch wenn wir uns über zahlreiche Anmeldungen für das Confare Swiss CIO Summit freuen, das am 19. September 2018 in Zürich stattfindet: Von über 150 hochkarätigen CIOs und Branchenprofis sind nur 12,4% weiblich. Das spiegelt den allgemeinen Trend wieder. Während die Führungsetagen bereits zu etwa 20% weiblich besetzt sind, steigt der Frauenanteil in der IT nur im Schneckentempo.

Mehr Frauen in der IT! Das wünschen wir uns nicht nur für unsere CIO Events.

Während Roger Cicero 2007 beim Eurovision Song Contest erkannte „Frauen regier’n die Welt“,
sieht die Realität leider anders aus.

Eine Studie von EY Schweiz (März 2017, n=700 Unternehmen) ergab, dass der Frauenanteil in Führungsebenen mittelständischer Schweizer Unternehmen langsam steigt: „Durchschnittlich knapp ein Fünftel (19 Prozent) der Mitglieder von Geschäftsleitungen und Verwaltungsräten ist inzwischen weiblich. Vor zwei Jahren waren es noch 17 Prozent.“

Im Bereich Informations- und Kommunikationstechnik steigt die Zahl der weiblichen Beschäftigten noch langsamer: Waren es 2011 noch 13,3 Prozent, so ist die Zahl 2015 auf 14,7 Prozent gestiegen (ICTswitzerland, Studie ICT-Fachkräftesituation | Bedarfsprognose 2024).

Der Anteil an Frauen in der Schweizer Informatik liegt damit jedoch noch weit unter 20 Prozent.

Frauenförderung betreiben, laut Studie von EY Schweiz, nur 21 Prozent der Schweizer Unternehmen aktiv. Wir sind der Meinung: Da geht noch mehr!

Aus dem Grund holen wir stellvertretend für viele ambitionierte und talentierte Frauen in der Schweizer IT diese weiblichen Top-Experten ins Scheinwerferlicht, die in Schweizer Unternehmen die IT-Geschicke leiten oder an Hochschulen die IT-Elite des Landes ausbilden :

Elke Albrecht (CIO / Mitglied der Geschäftsleitung, Solothurner Spitäler AG), Andrea Back (Professorin für BWL und Wirtschaftsinformatik, Universität St.Gallen), Barbara Berger (Leiterin des lnformationstechnologie-Zentrums, Zürcher Hochschule der Künste), Stella Gatziu Grivas (Professorin am Institut für Wirtschaftsinformatik, Fachhochschule Nordwestschweiz), Anna Klebus (Vice President Group Information Technology, Omya Management AG), Ursula Soritsch-Renier (CIO, Sulzer AG) und Diana Timm (Global IT Director, Peter Lang AG).

Und das sind unsere Top-Frauen der Schweizer IT

Elke Albrecht

CIO/Mitglied der Geschäftsleitung | Solothurner Spitäler AG

Elke Albrecht ist seit Oktober 2013 CIO / Mitglied der Geschäftsleitung bei der Solothurner Spitäler AG. In dieser Rolle hat sie die Informatik der Spitalgruppe zu einem zentralen Partner aller Kliniken und Fachbereiche entwickelt. Durch innovative IT-Lösungen leistet sie einen strategischen Beitrag zum Kernauftrag der Medizin. Zuvor war sie in unterschiedlichen Führungspositionen mit wachsender Verantwortung bei der Novartis Pharma AG tätig, u.a. war sie für globale Projekte und Programme verantwortlich und verfügt über profunde Erfahrung in der Einführung neuer IT-Lösungen wie auch im Betrieb komplexer IT-Umgebungen.

Andrea Back

Professorin für BWL und Wirtschaftsinformatik | Universität St. Gallen

Andrea Back ist seit 1994 Professorin für Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftsinformatik an der Universität St.Gallen und Direktorin des Instituts für Wirtschaftsinformatik IWI-HSG. Sie leitet die Kompetenzbereiche Mobile Business und Business 2.0. Mit ihrem Team forscht und lehrt sie im Programm Business Innovation, insbesondere zu Mobilen Geschäftsanwendungen, zu Organisation von Kommunikation und Kollaboration mit Social Software und zu Digitaler Transformation.

Barbara Berger

Barbara-Berger

Leiterin des lnformationstechnologie-Zentrums | Zürcher Hochschule der Künste

Barbara Berger ist seit 2007 als Leiterin des lnformationstechnologie-Zentrums (ITZ) und seit 2013 zusätzlich als Stellvertreterin des Verwaltungsdirektors der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK) tätig. 1999 trat sie in die Vorgängerinstitution Hochschule für Gestaltung und Kunst (HGKZ) ein, wo sie von der technischen Assistentin innert 3 Jahren zur Co-Leiterin und nach kurzer Zeit zur Leiterin ITZ aufgestiegen ist. Heute verantwortet sie die strategische sowie operative IT und ist Ansprechpartnerin für sämtliche IT-Belange der ZHdK.

Stella Gatziu Grivas

Stella Gatziu Grivas, Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW

Professorin am Institut für Wirtschaftsinformatik | Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW

Stella Gatziu Grivas ist 2007 Professorin am Institut für Wirtschaftsinformatik an der Fachhochschule Nordwestschweiz und ist tätig sowohl in der Lehre, als auch in der Forschung und Weiterbildung. Sie ist Leiterin des Kompetenzschwerpunkts Cloud Computing und die Studiengangleiterin von MAS Information Systems Management und leitet auch verschiedene CAS Zertifikatslehrgänge. Zuvor war sie als Senior Consultant für IT-Strategie bei Credit Suisse tätig. Ihre Forschungsinteressen liegen im Bereich Cloud Computing, Digitalisierung und Transformation.

Anna Klebus

Vice President Group Information Technology | ‎Omya Management AG

Anna Klebus hält seit September 2014 die leitende Position als Vice President Group Information Technology der Informatikabteilung der Omya und ist verantwortlich für alle Standorte rund um den Globus. Als CIO liegt ihr Schwerpunkt darin, die IT zu einem geschätzten Geschäftspartner zu machen und für die Omya einen Unternehmenswert in Form von finanziellen Leistungen, Kundenzufriedenheit, Innovation und Produktivität zu erzeugen. Vor ihrem Eintritt in die Omya hatte Anna Klebus mehrere Führungspositionen bei Novartis inne. Während dieser Zeit sammelte Sie neben Ihrem Technologie-Hintergrund viel Erfahrung in den Bereichen Finanzen, Sales und Marketing, sowie in Supply Chain Management und Produktion.

Ursula Soritsch-Renier

CIO | Sulzer Management AG

Ursula Soritsch-Renier begann ihre Karriere in einem Software Startup Unternehmen, bevor Sie 1995 zu Royal Philips Electronics wechselte. 2009 bis 2013 arbeitete sie als Global Head für IT Strategie, Beschaffung, Projekt Management und Enterprise Architektur für Novartis in Cambridge, USA. Seit 2013 ist Sie CIO der Firma Sulzer, einem weltweit tätigen Schweizer Industriekonzern mit Sitz in Winterthur. Sie wurde im Jahr 2014 von Confare in Zusammenarbeit mit EY mit dem Swiss CIOAWARD ausgezeichnet.

Diana Timm

Global IT Director | Peter Lang AG

Diana Timm ist seit Mai 2015 als Global IT Director bei der wissenschaftlichen Verlagsgruppe Peter Lang tätig. Sie leitet den Bereich IT für alle internationalen Verlage der Gruppe und wird deren digitale Entwicklung weiter vorantreiben. Diana Timm hat langjährige internationale Erfahrung im Bereich Medien und IT. Nach beruflichen Stationen bei WEKA, Klopotek und Taylor & Francis war sie sieben Jahre bei der arvato Systems GmbH tätig, zuletzt als Leiterin strategischer Vertrieb Medien.

Autorin: Lisa Baur

Ich freue mich auf Ihre Meinung

Wer sollte Ihrer Meinung nach in unsere #Toplist aufgenommen werden? Oder sind Sie vielleicht selbst eine Kandidatin? Auf dem Swiss CIO & IT-Manager Summit, das am 19. September 2018 in Zürich stattfindet, haben Sie die Chance, sich als #Topkandidatin vorzustellen. Wir freuen uns, wenn Sie dazu beitragen, dass der Frauenanteil bei unseren CIO Events weiter steigt! Die Teilnahme ist für Andwender, CIOs und IT-Manager kostenfrei. (Auch Männer sind willkommen.)

Sind Frauen die besseren IT-Manager?

Wie hoch ist der Anteil an Frauen in Ihrer IT-Abteilung?

Sharing is caring!

0 comment

Für Sie ausgewählt

Leave a Comment