Frauen in der IT

by Lisa Baur

Frauen in der IT: Confare liefert mit den Toplisten weibliche Role Models.

Frauen und die Technik: ein ewiges Thema. Diese Thematik liegt uns besonders am Herzen, denn wir wollen mit diesem Infocenter den weiblichen Nachwuchs ermutigen, diesen Berufsweg einzuschlagen.

In diesem Video haben wir die Frauen gefragt:

  • was gewinnen Unternehmen, wenn sie in der IT Frauen und Männer beschäftigen.
  • woran liegt es, dass die IT so männerlastig ist.
  • was soll und muss eine Frau tun, um als Vorbild und Mentor den weiblichen Nachwuchs für die MINT-Fächer zu begeistern.
  • welche Rahmenbedingungen können auch Unternehmen schaffen, um die Vereinbarkeit zwischen Beruf und Familie zu fördern.

Viel Spaß beim Anschauen!

Hier finden Sie Top Frauen in der IT-Branche. 

Mit Lippenstift in der IT-Branche? Frauen auf dem Vormarsch

Jeder kennt die klassischen Männer-Frauen Klischees: Frauen können nicht einparken, sind als Führungskräfte zu weich und haben in der Tech-Branche nichts verloren.

 

 

IT ist Männersache? Falsch gedacht

Frauen in der IT-Rolle sind rar. Während die Führungsetagen bereits zu etwa 20% weiblich besetzt sind, steigt der Frauenanteil in der IT nur im Schneckentempo.

 

 

 

Frauen in der Informatik: Wir brauchen mehr weibliche Vorbilder

Die IT-Welt ist eine Männerdomäne. Während Frauenförderprogramme scheinbar erfolglos bleiben, ist es an der Zeit, die weiblichen Vorbilder hervorzuheben, um andere Frauen zu inspirieren.

 

 

 

Gender Gap in der Start-up Szene: Die Hürden der Frauen

Die Start-up Szene ist eine männerdominierte Welt – obwohl wir mittlerweile im 21. Jahrhundert angekommen sind, haben Frauen es bei der Gründung noch immer schwerer als Männer. Warum investieren Kapitalgeber eher in Männer als in Frauen?

 

 

Weiblicher Nachwuchs für die IT: Durch Mentoren und Vorbilder das Interesse an MINT-Fächern stärken

Die Tatsache, dass es zu wenig Frauen in der IT-Branche gibt, ist nichts Neues – auch, dass es globale Unterschiede in den Statistiken gibt.

 

 

Female Founders: Frauen in der Start-up Szene sind Mangelware

Start-ups sprießen wie Pilze aus dem Boden. Jedoch sind Female Founders noch immer Mangelware. Obwohl zahlreiche Studien belegen, dass Diversity ein Treiber für Innovation und Kreativität ist, sind nicht einmal 20% der Gründer weiblich. Was brauchen wir?

 

Relevante Themen im Blog

Susanne Tischmann

Service-Innovation durch IT beim ÖAMTC

In diesem Blog hat ÖAMTC CTO und Kandidatin für den Confare #CIOAWARD Susanne Tischmann 3 Tipps für Frauen, die eine Karriere in der IT anstreben.

Der Weg in die Selbstständigkeit – “Are you ready to start-up?”

Im Blog erzählt uns Annina Galipeau über ihren Weg in die Selbstständigkeit, was in der Start-up Welt wirklich zählt und warum es sich lohnt, an seine Idee zu glauben.

Galerie Top CIO-Frauen - Unger Birgit, Mediaprint

So wenig „Frau-sein“ wie möglich – wie Frauen mit Wissen und Können in der IT überzeugen

Im Blog spricht Birgit Unger darüber, wie sie ihre Aufgaben als IT-Verantwortliche im Unternehmen meistert und welche Ratschläge sie jungen Frauen mit auf den Weg gibt, die eine Führungsrolle im IT-Management anstreben.

Im Blog erzählt uns Eveline Steinberger-Kern über ihren Weg in die Start-up Szene, die Diversity Debatte in der GründerINNEN Szene und welche Hürden Female Founders überwinden müssen.

Im Blog erzählt uns Johanna Pfäffle, wie sie sich den Respekt ihrer männlichen Kollegen erarbeitet hat, welche Rolle Mentoring und Vorbilder spielen und wie wichtig Diversity für die Innovationskraft im Unternehmen ist.

0 comment

Für Sie ausgewählt

Leave a Comment

LinkedIn
Share